Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Farbe ändern in Battlefield 3: Der Reiz des Verbotenen - Anleitung mit Vergleichsbildern und Video

    Battlefield 3 in neuem oder besser "echtem" Glanz? Mit einem einfachen Tool können Sie den künstlichen "kühlen" Farbton im Spiel beseitigen und alle Multiplayer-Karten in voller Farbpracht erleben. Offiziell ist das jedoch verboten und eine erste Bann-Welle setzte Farbmodder mit Cheatern gleich. Die Community tobt und fühlt sich ungerecht behandelt. Wir haben alle Beispiele und Details zu den verbotenen Farbmods in Battlefield 3.

    Farbmods für Battlefield 3 waren in den vergangenen Wochen ein großes Thema in der Community. Im Wesentlichen ging es darum, dass alle Battlefield-3-Karten mit einem künstlichen Blaustich versehen sind, den einige Spieler als störend empfinden. Erste Mods entfernten diesen Blauton und sorgen für "natürlichere" Farben. Die Reaktion von DICE kam schnell und heftig. Nach einer kurzen Twitter-Meldung, die vor der Nutzung dieser Mods warnte, wurden die Modder dauerhaft aus dem Multiplayer gebannt und so mit Cheatern gleichgesetzt. Die Community reagierte empört und DICE schien einzulenken. Man wollte die gewünschte Farboption sogar selbst in das Spiel integrieren und Spielern so die frei Wahl lassen. Doch nur einen Tag später dann die Rolle rückwärts: Die versprochene Farboption kommt doch nicht. Die Entwickler seien auf Ihre einzigartige Farbkorrektur stolz und das solle auch so bleiben.

    Ob seitdem noch Nutzer der Farbmods gebannt wurden, ist nicht bekannt. Offiziell ist diese Art der Spielmanipulation aber weiterhin verboten. Die von uns vorgestellten Möglichkeiten zur Farbänderung geschehen also auf eigene Gefahr. Einige Mods aus den Foren werden aber auch von Punkbuster als Cheat interpretiert und lassen Sie so nur noch auf einer begrenzten Zahl an Servern spielen. Das von uns vorgestellte Tool "Colour Tweaker" macht hier allerdings keine Probleme. Sie können weiterhin auch auf Servern mit Punkbuster-Schutz spielen.

    Sie möchten wissen, worum es eigentlich geht? In der Galerie und dem folgenden Video finden Sie Aufnahmen von den Multiplayer-Karten "Caspian Border" und "Bandar Desert", die wir mithilfe einer eigenen Farbkorrektur verändert haben.

    03:00
    Battlefield 3 - Farbmods in der Praxis
    Spielecover zu Battlefield 3
    Battlefield 3
    Die Farben von Battlefield 3 bearbeiten: So geht's
    Haben Sie Interesse am Verbotenem? Colour-Tweaking in Battlefield 3 ist keine schwierige Sache und mit dem nötigen Zeitaufwand von Jedem zu bewältigen - wir verraten Ihnen wie es geht und was Sie beachten müssen.

    Das richtige ToolBF3 - Colour Tweaker erklärt - 2012/11/Colour_Tweaker.jpgBF3 - Colour Tweaker erklärt

    Wer (auf eigene Gefahr) an Farben von Battlefield 3 basteln möchte, braucht zuerst das richtige Tool: Mit dem "BF3 Colour Tweaker" gibt es ein übersichtliches und simples Werkzeug, um das Bild farblich zu verändern. Nachdem Sie das Programm installiert und gestartet haben, gibt Ihnen eine Übersicht die Auswahlmöglichkeit für jede aktuell verfügbare Multiplayer-Karte. Sie können die Farben also individuell für jede Karte anpassen. Von der Farbsättung bis zur Intensität der Sonneneinstrahlung gibt es gleich mehrere Stellschrauben, um gewünschte Veränderungen vorzunehmen. Im Bild rechts finden Sie Übersetzungen für die Überbegriffe, um die richtigen Schalter zu finden.

    Schwierig ist es...
    ... die richtigen Werte für eine Farbkorrektur zu finden. Engine und damit auch Tweaker arbeiten mit einer hohen Anzahl an Nachkommastellen, weil bereits kleine Änderungen signifikante Manipulationen an der Grafik vornehmen. Mit großen Schritten erzeugen Sie ganz leicht störende Farbstiche. Dann sähe das Bild wie in unseren Beispielen aus, was wohl nur zu Demonstrationszwecken gewünscht ist. Erschwerend hinzu kommt, dass es keine direkte Vorschau gibt. Nach jeder Änderung müssen Sie das Spiel also zuerst starten, um den Effekt der Änderung zu überprüfen. Ernsthaftes Colour-Tweaking ist also eine sehr zeitaufwändige Angelegenheit.

    Macht "Colour-Tweaking" Sinn?
    Die Hardcore-Individualisten werden dieser Frage sicher zustimmen, für Normalsterblicher aber eher nicht. Es gibt sicher keine spielerischen Vorteile, weswegen die Bans für Tweaker völlig unverhältnismäßig waren. Der künstliche Blaustich lässt sich für den Moment natürlich ausschalten, wird Ihnen aber spätestens beim nächsten Blick auf einen Hollywood-Film zwangsläufig wieder begegnen. Screenshot-Künstler können mit diesem Tool aber sicher tolle Aufnahmen machen.   

    Battlefield 3 - Die Farbkorrektur

    Das Thema Farbkorrektur kommt ursprünglich aus dem Filmbereich und ist natürlich auch in Videospielen eine ganz elementare Sache, wofür in der Regel eigene Spezialisten beschäftigten werden. Die sogenannten Colour-Grader nehmen entscheidenden Einfluss auf die Grafik und sorgen für eine "passende" Mischung aus Licht- und Farbintensität. Die wesentliche Herausforderung besteht darin, für ein einheitliches Farbbild zu sorgen - unabhängig davon, ob Sie durch U-Bahn-Tunnel kriechen oder durch die Wüste rennen.

    Eine "kühle" Farbkomposition mit reduzierter Sättigung gilt derzeit als modern und wird in Videospielen sowie Spielfilmen durch die Bank angewendet. Szenen sollen so hochwertiger und etwas edler wirken. Intensive Farben gelten dagegen bei vielen eher als ablenkend und wirken am Bildschirm schnell zu übertrieben. Den Unterschied zu älteren Farbkorrekturen sieht man aktuell häufig bei überarbeiteten Blu-ray-Fassungen. Zuletzt gab es das Thema rund um die überarbeitete Version vom "Herr der Ringe". Hier hatte der Schnee einen deutlichen Blaustich. Battlefield 3 und fast alle anderen Videospiele halten sich mit ihrer Farbkomposition im Prinzip genau an diesen aktuellen Standard, an den unseren Augen gewöhnt sind. Deshalb wirken die "echten" Farben ohne die reduzierte Farbsättigung so unnatürlich. Am Bildschirm sind wir daran nicht gewöhnt.

    Natürlich gibt es auch Beispiele, wo genau mit einer ungewohnten Farbkorrektur als künstlerisches Stilmittel gearbeitet wird. Bei Filmen wäre zum Beispiel "Sin City" zu nennen oder bei Computerspielen ganz aktuell "Borderlands 2". Auch Diablo 3 musste sich immer den Vorwurf gefallen lassen, dass die Farben zu bunt seien. Das liegt eben immer im Ermessen der Verantwortlichen in der Farbkorrektur.

    In unseren Beispiel sehen Sie, wie signifikant sich selbst leichte Änderungen ab Farblevel auf das Gesamtbild auswirken. Die Beispiele dienen selbstverständlich nur der Veranschaulichung und sind kein Vorschlag für eine optimierte Farbkorrektur. Ob Schwarz/Weiß, Rotstich oder eben der angesprochene Blaustich: Im Prinzip können Sie wie bei Bildern jeden gewünschten Effekte über die Farbkorrektur erzielen. Auch die Intensität der Sonneneinstrahlung lässt sich beliebig verändern.

    Setting per Mausklick auswählen
    bf3 2012-11-05 11-14-56-42 cr
    Setting per Mausklick auswählen
    bf3 2012-11-05 11-38-50-98 cr

    Battlefield 3 Farbmods: Fazit - Die verbotene Frucht

    Die Vermutung liegt nahe, dass der ganze Hype um das Thema Farbmods nur durch den massiven Widerstand der Entwickler zustande gekommen ist. Der praktische Nutzen tendiert gegen 0 und wenn überhaupt, ist das Tool für optische Individualisten oder digitale Fotokünstler interessant. Die Gefahr einer Art von Cheating oder der Nutzung unfairer Vorteile besteht sicher nicht.

    Hier geht es um etwas anderes: DICE und die Spieler streiten sich im Prinzip um die elementare Frage, ob man als Spieler grundsätzlich das Recht hat, das gekaufte Spiel nach eigenen Vorstellungen zu "modden" und zu "tweaken". Viele Spieler argumentieren so, während die Entwickler ihrerseits die eigene künstlerische Freiheit gefährdet sehen. Eine Meinung, mit der sich DICE selbst in Entwicklerkreisen Stück für Stück isoliert.

    Modding oder sogar community-generierter Content gilt bei bei der Masse als wichtiges Element, um den Langzeitspaß in einem Spiel zu gewährleisten. Als Künstler und Entwickler sollte man sich doch eher darüber freuen, wenn kreative Projekte auf Basis der eigenen Arbeit entstehen, statt Veränderungen als Kritik an selbiger zu verstehen. Der Versuch, "Modder" mit "Cheatern" gleichzusetzen, schießt nach Meinung vieler deutlich über das Ziel hinaus.

    Wie sehen Sie das? Ist "Modding" in Videospielen ein elementares Recht für Spieler oder liegt es im Ermessen der Entwickler, ob sie so etwas zulassen möchten? Nutzen Sie die Kommentarfunktion.

    Hintergrund zu Battlefield 3

    Battlefield 3 ist am 26.10.2011 erschienen und ist kein PC-exklusiver Titel, sondern wird als Cross-Platform-Spiel entwickelt. Der PC-Version will man selbst für DICE-Verhältnisse aber viel Aufmerksamkeit schenken. Battlefield 3 nutzt die Frostbite 2.0-Engine mit DX10/DX11. Deren Deferred Renderer vereint unter anderem HDR, Dynamic Radiosity sowie Particle Lighting und soll erneut eine zerstörbare Umgebung ermöglichen. Für die PC-Version muss mindestens eine DirectX-10-Karte im Rechner stecken - denn DirectX 9 wird nicht unterstützt. Nutzen Sie auch den Battlefield-3-Sammelthread im Forum. Mehr zu Battlefield 3 gibt es auf unserer Themenseite.

    Reklame: Battlefield 3 Premium Edition bei Amazon bestellen

  • Battlefield 3
    Battlefield 3
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    DICE - Digital Illusions Creative Entertainment
    Release
    27.10.2011

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Es gibt 39 Kommentare zum Artikel
    Von Sickpuppy
    Tjoa...watt soll man da sagen? Unfug? Mich nervt der schon seit B2K release. Da hat man es nämlich sehr deutlich…
    Von usopia
    ...also mich stört er auch nicht. Naja, jeder wie er meint. Komisch finde ich nur, daß man die ganzen Monate nix…
    Von Sickpuppy
    Ja, tut er!
    Von Volcom
    Als ob dieser Blaustich störrt...
    Von MonKAY
    Wenn du mir nun noch verrätst wie gut dann dein Bild auf diesem umgestellten Monitor außerhalb von BF3 aussieht gerne…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1034189
Battlefield 3
Farbe ändern in Battlefield 3: Der Reiz des Verbotenen - Anleitung mit Vergleichsbildern und Video
Battlefield 3 in neuem oder besser "echtem" Glanz? Mit einem einfachen Tool können Sie den künstlichen "kühlen" Farbton im Spiel beseitigen und alle Multiplayer-Karten in voller Farbpracht erleben. Offiziell ist das jedoch verboten und eine erste Bann-Welle setzte Farbmodder mit Cheatern gleich. Die Community tobt und fühlt sich ungerecht behandelt. Wir haben alle Beispiele und Details zu den verbotenen Farbmods in Battlefield 3.
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-3-Spiel-18708/Tipps/Battlefield-3-Mod-Farbe-aendern-1034189/
07.11.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/11/bf3_farbmod_bandar09.jpg
battlefield 3,frostbite,dice,ea electronic arts
tipps