Battlefield 3 Beta Update: Nun 18 Radeon- und Geforce-Grafikkarten im Benchmark-Test mit SLI und Crossfire [Test des Tages]

Battlefield 3 (PC)

Release:
27.10.2011
Genre:
Online
Publisher:
Electronic Arts

Battlefield 3 Beta Update: Nun 18 Radeon- und Geforce-Grafikkarten im Benchmark-Test mit SLI und Crossfire [Test des Tages]

Raffael Vötter
|
28.09.2011 18:19 Uhr
|
Neu
|
Battlefield 3 verspricht, grafisch neue Maßstabe zu setzen. Die Beta-Version gibt einen Ausblick darauf, während neue Grafiktreiber von AMD und Nvidia versuchen, das Fps-Niveau anzuheben. Doch welche Grafikkarte ist wirklich nötig, um Spaß auf dem Schlachtfeld zu haben?
Aufmacher

Update vom 28. September: Wir haben auf Wunsch zahlreicher Nutzer weitere Grafikkarten ins Testfeld aufgenommen. Die Single-GPU-Neuzugänge: Geforce GTX 480, GTX 470 und GTS 450 sowie Radeon HD 6870 und HD 6770/5770. Außerdem zeigen wir nun Werte der Radeon HD 6990 im normalen und im "AUSUM"-Modus (OC) sowie von Nvidias Geforce GTX 590.

Der Battlefield-3-Entwickler DICE und EA listen auf Battlefield.com relativ knackige Systemvoraussetzungen. Hervorzuheben ist, dass eine Grafikkarte mit 512 MiByte Videospeicher als Mininum gefordert wird, während für die hohe Detailstufe – vermutlich die maximalen Beta-Details – 1.024 MiByte empfohlen werden. Die meisten unserer Leser verfügen laut Umfragen über ein Modell mit dieser Speichermenge. Doch genügt das für ruckelfreies Spielvergnügen? PC Games Hardware bat 18 Grafikkarten von AMD und Nvidia auf das Schlachtfeld, inklusive Werten mit SLI und Crossfire sowie Overclocking. Die Systemangaben für Battlefield 3 in der Kürze:

Battlefield 3 Beta: Minimale Systemanforderungen
- OS: Windows Vista 32 Bit
- CPU: 2 GHz Dualcore (Core 2 Duo 2,4 GHz oder Athlon X2 2,7 GHz)
- RAM: 2 GiByte
- HDD: 20 GByte
- Grafikkarte (AMD): DirectX 10.1 mit 512 MiB RAM (Radeon HD 3000, 4000, 5000 oder 6000 Serie, mit HD 3870 oder schnellerer Leistung)
- Grafikkarte (Nvidia): DirectX 10.0 mit 512 MiB RAM (Geforce 8, 9, 200, 300, 400 oder 500 Serie mit Geforce 8800 GT oder schneller)
- Minimale Spieldetails bei 1.280 x 720

Battlefield 3 Beta: Empfohlene Systemanforderungen (HIGH)
- OS: Windows 7 64 Bit
- CPU: Quadcore
- RAM: 4 GiByte
- HDD: 20 GByte
- Grafikkarte: DirectX 11 mit 1.024 MiB RAM (GTX 560 oder Radeon HD 6950)

Battlefield 3 Beta: Testszene für Grafikkarten-Benchmarks
Wir überprüfen die Leistung der Grafikkarten (gezwungenermaßen) auf der Metro-Karte. Die 20-sekündige Testszene besteht aus einem Sprint vom Stadtrand am Ufer des Sees entlang. Markenzeichen der Szene: hohe Weitsicht, diverse Partikeleffekte und, bedingt durch das Rennen, Streaming. Zwar sind die hier erzielten Bildraten relativ gering, einen echten Worst Case mit bildschirmfüllendem Rauch (etwa durch Granaten) in einem Feuergefecht bildet die Szene aber nicht ab.

Wir nutzen für die Benchmarks sowohl bei AMD als auch bei Nvidia die "Battlefield-3-Treiber", namentlich den Catalyst 11.10 Preview und den Geforce 285.38 Beta. Die Werte sind also topaktuell.

Battlefield 3 Beta: Grafikkarten-Benchmarks
Derzeit stellt Battlefield 3 sehr hohe Anforderungen an die Grafikhardware – und anscheinend nur an diese. Das Spiel ist auf gängigen Systemen fast vollständig grafiklimitiert: Im Test mit einem Core i7-860 bei Standardtakt genügte diese CPU, um ein Dual-GPU-Gespann voll auszufahren. Beim Blick auf die untenstehenden Testwerte wird außerdem klar, dass DICE mit der Empfehlung von 1 GiByte VRAM goldrichtig liegt, mit nur 512 MiB onboard kommt bei einstelliger Bildrate kein Spaß auf.

Auch das weitere Performance-Bild ist in mehrerer Hinsicht interessant. Erstens unterliegt die Radeon HD 6970 der Geforce GTX 570 relativ deutlich: Die Nvidia-Karte liegt neun Prozent vor dem preislichen AMD-Pendant, obwohl Letztere im PCGH-Index leicht in Führung liegt. Infolgedessen ist die Geforce GTX 580 uneinholbar und die einzige Single-Karte, welche in unserer Testszene mehr als 40 Average-Fps zeichnet. Im Duett ergibt sich dasselbe Leistungsbild: GTX-570-SLI rechnet schneller als HD-6970-Crossfire, die Skalierung beträgt 81 (SLI) respektive 70 Prozent (Crossfire) von einer auf zwei Grafikkarten.

Zweitens zeigt Battlefield 3 ein Verhalten, das wir schon eine Weile nicht mehr sahen: Die Radeon HD 5870 mit ihren 1.600 VLIW5-Shaderprozessoren überholt nicht nur die ansonsten minimal schnellere HD 6950, sondern reicht auch nah an die HD 6970 mit ihren 1.536 VLIW4-ALUs heran. Ein Vorteil durch 2 gegenüber 1 GiByte stellt sich im Vergleich nicht ein.

Benchmarks
Benchmarks

Doch diese Werte gelten nur für den Beta-Moment. Bis zum Release von Battlefield 3 am 27. Oktober haben sowohl AMD als auch Nvidia Zeit, um ihren Beta-Treibern den nötigen Feinschliff zu verpassen. Wir stehen derzeit in Kontakt mit AMD und Nvidia, um Genaueres über die Treiberpläne zu erfahren.

 
Lötkolbengott/-göttin
02.01.2012 05:20 Uhr
wieso diashow? mit meiner 6770 (minimal langsamer wie ne 4870) läufts auf low/mid akzeptabel - bei 22" (und ja, 22" heisst mMn im allgemeinen sprachgebrauch diese 1600er irgendwas auflösung ^^).
Schraubenverwechsler(in)
01.01.2012 19:36 Uhr
wie laut wird denn eine gtx480??
Software-Overclocker(in)
24.10.2011 13:02 Uhr
Toll, dann muss ich es wohl mit meiner HD4870 als Diashow spielen, cool. Also auf 1680x1050
Volt-Modder(in)
24.10.2011 12:56 Uhr
1. In der Beta konntest du nichts anderes einstellen,w eil es so oder so auf Medium lief.

2. Was ist eine 22"-Auflösung? Es gibt 22"-er mit 1680x1050 und welche mit 1920x1080.

3. Ist die Beta ein ziemliche rUnterschie dzur finalen version.
Lötkolbengott/-göttin
24.10.2011 07:23 Uhr
also die beta konnt ich mit der 240 super auf low/med in 22"auflösung zocken. sieht zwar bestimmt ned so doll aus wie ultra, aber schlecht sah das nu au ned aus. was die graka trotz allem leistet find ich irgendwie bemerkenswert. nur der lüfter is nervig hoch 10 ^^ und ich will natürlich auch mal die "welt" mit geöffneten augen (ordentliche detailstufen) sehen naja, weihnachtsgeld kommt bald. wenn ich nur wüsst, ob sich die durststrecke zur nächsten gpu generation noch lohnen würde :/ un wer weis, wann es was vergleichbares zu den asus dcII modellen gibt *seuftz*

Verwandte Artikel

451°
 - 
Mit Need for Speed: No Limits hat Electronic Arts ein Rennspiel für Smartphones und Tablets angekündigt. Der Arcade Racer wird von Firemonkeys, die unter anderem durch Real Racing 3 bekant sind, entwickelt. Trotz prominenter Unterstützung durch Rennfahrer Ken Block sind die Reaktionen in den sozialen Netzwerken verhalten. mehr... [6 Kommentare]
336°
 - 
PCGH testet, ob die neue Monitor-Generation im 21:9-Format (2.560 x 1.080) in den Spielen Battlefield 3, Crysis 3, Anno 2070, Call of Duty: Black Ops 2 und Tomb Raider Vorteile durch das breitere Sichtfeld bringt. In der kommenden PCGH-Ausgabe 05/2013 (ab 3. April am Kiosk) werden 20 Spiele sowie die LCDs von LG, AOC und Dell getestet. mehr... [81 Kommentare]
293°
 - 
Die Zwischensequenzen von Dragon Age Inquisition laufen in 30 Fps ab. Dass das aber nicht zwingend nötig ist, zeigt eine Anleitung, die zum Ziel hat, auch in den Cut Scenes die Grafik mit 60 Fps Wiederholrate zu genießen. mehr... [10 Kommentare]
 
article
847046
Battlefield 3
Battlefield 3 Benchmarks
Battlefield 3 verspricht, grafisch neue Maßstabe zu setzen. Die Beta-Version gibt einen Ausblick darauf, während neue Grafiktreiber von AMD und Nvidia versuchen, das Fps-Niveau anzuheben. Doch welche Grafikkarte ist wirklich nötig, um Spaß auf dem Schlachtfeld zu haben?
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-3-PC-221396/Tests/Battlefield-3-Benchmarks-847046/
28.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/Battlefield_3_Beta_Tops_und_Flops_39.jpg
battlefield 3,dice,ea electronic arts
tests