Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Battlefield 1 auf der Gamescom angespielt - Heiße Gefechte auf der Sinai-Halbinsel
    Quelle: EA Dice

    Battlefield 1 auf der Gamescom angespielt - Heiße Gefechte auf der Sinai-Halbinsel

    Auf der Gamescom bildeten sich schnell lange Schlangen vor dem Battlefield-Stand im Consumer-Bereich, die Wartezeiten beliefen sich schon am Mittwoch Nachmittag auf rund 8 Stunden. Wir konnten uns jedoch schon am Dienstag einen ausführlichen Eindruck der PC-Version machen, zudem probierten wir die XBox-One-Fassung in EAs Game Village in der Business-Area aus.

    Über den Sanddünen wabert die Luft, auf Seiten der osmanischen und deutschen Truppen liegen wir zusammen mit unseren Mitstreitern in Ruinen und hinter Maschinengewehren verschanzt auf der Lauer, während sich britische und indische Commonwealth-Soldaten durch Felscanyons auf uns zu pirschen. Die ersten Gegner, die mit gezücktem Säbel und zu Pferde einen Sturm wagen, können wir erfolgreich abwehren, doch bald konzentriert sich das gegnerische Feuer, Panzergranaten zerlegen spektakulär unsere Deckung und hinterlassen dank der tollen Zerstörungsmechaniken der Frostbite-Engine tiefe, tessellierte Krater im Sand. Wir ziehen uns ein wenig zurück und fordern an einer der zu verteidigenden Funkstationen Artillerieunterstützung an. Sekunden später zerfetzen die einschlagenden Sprenggranaten unter einer ohrenbetäubend guten Sounduntermalung die gegnerischen Linien, zerstören die britischen Panzer und lassen die anrückenden Soldaten nach Deckung suchen. Willkommen auf der arabischen Halbinsel Sinai und unseren Gamescom-Eindrücken zu Battlefield 1.

    Battlefield 1: Neues Szenario, neuer Spielmodus

          

    Wir sind sehr angetan, dass wir nach der thematisch an der Westfront orientierten Karte St. Quentins Scar aus Alpha-Version von Battlefield 1 nun ein weiteres Szenario anspielen können und außerdem dem Spielmodus "Rush" ausprobieren können. Dieser passt sehr gut zu der Weltkriegsthematik, das Wechselspiel zwischen Verteidigung, Sturm und Gegenangriff ähnelt jedenfalls deutlich stärker den Grabenkämpfen des Ersten Weltkriegs, als es der Domination-Modus tat, den wir in der Alpha spielen konnten. Wir konnten neben den bereits erwähnten Pferden außerdem einige weitere Neuigkeiten ausprobieren, darunter drei Elite-Klassen, die uns ein wenig an die Helden in Star Wars: Battlefront erinnern.
    Der Panzerzug ist das größte bislang von Spielern steuerbare Gefährt in der kompletten Battlefield-Historie.
    Zur Wahl standen ein mit Flammenwerfer ausgerüsteter Kämpfer, der insbesondere im Nahkampf tödlich ist, ein mit Plattenrüstung gepanzerter Recke mit schwerem Maschinengewehr, der sich mit Angriffen von Vorn kaum ausschalten lässt, dafür aber einen verletzlichen Rücken hat und anfällig für Gasgranaten ist. Die dritte Elite-Klasse ist ein Fernkämpfer, der mit dem gewaltigen Mauser-1918-T-Gewehr ausgerüstet ist. Dessen 13,2 mm Kaliber messende und panzerbrechende Munition kann dazu genutzt werden, aus der Ferne Geschütztürme und Panzerketten gezielt auszuschalten und ist damit eine effektive Waffe gegen Fahrzeuge. Gegen den neuen "Behemoth", also das mit dem Zeppelin aus der Alpha vergleichbaren Äquivalent, das der verlierenden Seite noch eine letzte Chance auf einen Sieg einräumen soll, hat das T-Gewehr allerdings keine Chance. Denn auf der Sinai-Karte handelt es sich hierbei um den schon im Trailer gezeigten Panzerzug, das größte bislang von Spielern steuerbare Gefährt in der kompletten Battlefield-Historie.

    01:18:31
    Battlefield 1: Die komplette Gamescom-Präsentation im Video
    Spielecover zu Battlefield 1 (2016)
    Battlefield 1 (2016)

    Battlefield 1: Zerstörung pur

          

    Der riesige Panzerzug ist jedoch genau wie der Zeppelin zu besiegen und nach massiven Beschuss zerlegt es das stählerne Ungetüm auf ähnlich spektakuläre Weise: Der Zug entgleist, Wagons schieben sich unter gewaltigem Getöse ineinander, der dichte, weiße Dampf der Lokomotive vermischt sich mit dem schwarzen Rauch unzähliger Explosionen, die Wrackteile umherschleudern und umstehende Gebäude in Schutt und Asche legen - wow!

    Doch nicht nur der Panzerzug und dessen infernalisches Ableben ist spektakulär, die gesamte Sinai-Karte ist sehr ansprechend gestaltet und dank der tollen Zerstörungstechnik außerdem sehr dynamisch. So können wir beispielsweise in zuvor durch Granaten verursachten Kratern Schutz suchen, ja eine solche Deckung gar absichtlich schaffen, um beispielsweise eine ansonsten ungedeckte Flanke zu schützen. Gleichwohl können Deckungen natürlich auch zerstört werden, eingespielte Teams können so den Schlachtenverlauf variieren. Apropos Variation: Während des Matches kann ein dichter Sandsturm aufziehen, der Battlefield 4 und dessen prinzipiell eindrückliche Levelution-Features alt aussehen lässt und durch welchen sich aufgrund veränderter Sichtverhältnisse andere Taktiken durchführen lassen.

    01:52
    Battlefield 1 (2016): Gamescom-Fazit

    Battlefield 1: Bombige Grafik

          

    Eins erscheint uns nach dem Anspielen der PC-Version gewiss: Battlefield 1 wird eine echte Grafikbombe. Der durch konsequenten Einsatz von Tessellation und Parallax-Maps realisierte Detailgrad der Maps sucht seines Gleichen, die optische Abwechslung der bisher spielbaren Karten ist hoch, die Effekte und die Zerstörungsphysik sind spektakulär und die Sounduntermalung ist gewohnt bombastisch. Mit Blick auf die PC-Version wagen wir daher nach den gesammelten technischen Eindrücken eine Prognose: Die Frostbite-Engine wird in Battlefield 1 mit (Gamescom- und Alpha-)Ankündigung nach Star Wars: Battlefront den nächsten optischen Shooterstandard auf den Bildschirm zaubern.
    Spielen Sie Battlefield 1 auf dem PC!
    Und hoffentlich handelt es sich dabei in Ihrem Fall um ein PC-Display. Denn während es sehr eindrücklich ist, wie gut sich die Xbox-One-Fassung schlägt, ist diese dem PC meilenweit unterlegen: Die optische Pracht fällt aufgrund geringerer Details und dem von 720p auf 1080p hochskaliertem Bild deutlich schlechter aus, trotz 60-Fps-Target läuft Battlefield 1 auf der Microsoft-Konsole schlechter und über die Eingabe mittels Controller breiten wir einmal einen gnädigen Mantel des Schweigens, auch wenn wir trotz miserabler Daumenkoordination (schließlich müssen diese Finger am PC höchstens mal die Leertaste auslösen) und genereller Animosität gegenüber Controllern in Shootern immerhin den dritten Platz belegen konnten. Tun Sie sich den Gefallen und spielen Sie Battlefield 1 auf dem PC, denn dort macht der neue Shooter von DICE die mit Abstand beste Figur.

    Reklame: Battlefield 1 (2016) jetzt bei Amazon bestellen

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    01:54
    Battlefield 1: Der fette Gamescom-Trailer ist da!
    Spielecover zu Battlefield 1 (2016)
    Battlefield 1 (2016)
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Zitat von Pixy
        Ich kann dem nix abgewinnen.
        Ist mir einfach zu schnell. Das ist kein Spielen, dass ist rennen schießen, nachladen, sterben und dann wiederholt es sich.

        Zu Arcadelastig das Ganze.
        Habe das Gefühl diese Art von Games wird jedes Jahr noch schneller und noch mehr Explosionen und am besten Dauerexplosionen.
        Oder ich bin zu alt für diesen Scheiß.
        64 Spieler, kaum jemand hat es schon gespielt, hat also keine Ahnung von den Waffen, der Map und man will einfach nur Spaß haben und ausprobieren.
        Repräsentativ sind diese Runden ja nicht, da spielen ja oft auch Leute die sonst wenig mit dem Spiel am Hut haben. Jeder will ausprobieren was man zerstören kann, und außerdem werden längst nicht alle Sachen freigeschaltet sein, also spielen die meisten mit dem Assault, da der auch Fahrzeuge effektiv bekämpfen kann, da er die richtigen Waffen dafür hat.

        Zitat von lolultra

        im fertigen spiel schön rush auf 24/32 spielermaps und alles ist gut. das einzige was sie nicht verkacken dürfen ist das mapdesign, das war gerade im rushmodus in battlefield 4 so lala ...
        So lala? Mittlerweile vielleicht, eher schlechter. Umsonst ist Rush nicht komplett tot (bis auf ein paar 64p Server die nahezu unspielbar sind^^).
        Das kommt halt davon wenn man die Conquest Map nimmt, diese schlauchförmig begrenzt, vielleicht nur ein paar Boxen aufstellt und sonst nichts macht. Man bekommt eine Map, die im weitläufigeren Conquest-Modus vielleicht funktioniert, aber nicht in Rush.
        Zavod Rush, das letzte MCOM war im Turm. Ich habe es satte 4x erlebt, dass die Attacker dort das MCOM scharf machen und die Runde gewinnen konnten. Mittlerweile wurde es ja woanders hingesetzt, aber das war einfach eine Katastrophe.
      • Von lolultra Komplett-PC-Aufrüster(in)
        ich bin da ganz zuversichtlich. erstmal muss man sich vergegenwärtigen, dass die spielszenen alle auf 64 spielerservern zustandekommen. 64 spieler maps spiele ich zum beispiel in bf 4 nie, weils zu stressig ist und man zu random stirbt. bei 48 und 32 spielern ist das besser!
        die geschwindigkeit muss man auch relativ sehen. sehr viel schneller als bf3 und 4 ist es meiner meinung nach gar nicht. das kommt einem beim zuschauen oft so vor.

        im fertigen spiel schön rush auf 24/32 spielermaps und alles ist gut. das einzige was sie nicht verkacken dürfen ist das mapdesign, das war gerade im rushmodus in battlefield 4 so lala ...
      • Von Pixy Software-Overclocker(in)
        Ich kann dem nix abgewinnen.
        Ist mir einfach zu schnell. Das ist kein Spielen, dass ist rennen schießen, nachladen, sterben und dann wiederholt es sich.

        Zu Arcadelastig das Ganze.
        Habe das Gefühl diese Art von Games wird jedes Jahr noch schneller und noch mehr Explosionen und am besten Dauerexplosionen.
        Oder ich bin zu alt für diesen Scheiß.
      • Von S754 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Captn
        Wie lange hast du vorher schon gewartet? ^^
        Nicht lange, ich hab einen Presseausweis und kann daher 1 Stunde früher auf die Gamescom.
        Morgen früh geh ich dann zu Mafia 3, hab jetzt keine Lust auf die warterei
      • Von Captn F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von S754
        Ich hab heute Battlefield 1 als erster gezockt ^^
        War ganz nett, ich freu mich schon auf Oktober

        Sind die Redakteure auch auf der Gamescom zu finden?
        Wie lange hast du vorher schon gewartet? ^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1204943
Battlefield 1 (2016)
Battlefield 1 auf der Gamescom angespielt - Heiße Gefechte auf der Sinai-Halbinsel
Auf der Gamescom bildeten sich schnell lange Schlangen vor dem Battlefield-Stand im Consumer-Bereich, die Wartezeiten beliefen sich schon am Mittwoch Nachmittag auf rund 8 Stunden. Wir konnten uns jedoch schon am Dienstag einen ausführlichen Eindruck der PC-Version machen, zudem probierten wir die XBox-One-Fassung in EAs Game Village in der Business-Area aus.
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-1-2016-Spiel-54981/Specials/Gamescom-angespielt-1204943/
18.08.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/Battlefield-1-Alpha-pc-games_b2teaser_169.jpg
specials