Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Ramons01 F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Straycatsfan
        Also ich hab BLOPS3 gestern mal wieder drauf gehauen, paar Runden gedreht und schon wieder den Stecker mit Cad Kabel unten gesehen, Verbindung zu Steam verloren.... Das übliche eben.

        Und ja, ich hab sonst nirgends disconnects, in keinem einzigen Online Spiel, all die Wochen und Monate nicht, außer halt bei CoD.

        Aber ich gestehe das natürlich jedem Fan zu, von diesen Problemen niemals betroffen zu sein.
        Ich muss auch sagen, dass ich nie wirklich disconnects hatte. Nur wenn die Server mal richtig down waren. Wobei ich dafür ein anderes Problem habe, und zwar fängt es in Private Matches/Zombie Modus immer wieder an zu laggen und der Ping der Mitspieler steigt stark an, dass würde man meinen es liegt am Internet oder an der Firewall, aber alles läuft wie Butter und der NAT-Typ ist offen.
        Sehr seltsames Problem, zu dem ich noch keine Lösung gefunden habe und es ist NUR in Black Ops 3 so.
        Das Spiel hat leider wirklich seine Eigenheiten...
      • Von Straycatsfan Software-Overclocker(in)
        Also ich hab BLOPS3 gestern mal wieder drauf gehauen, paar Runden gedreht und schon wieder den Stecker mit Cad Kabel unten gesehen, Verbindung zu Steam verloren.... Das übliche eben.

        Und ja, ich hab sonst nirgends disconnects, in keinem einzigen Online Spiel, all die Wochen und Monate nicht, außer halt bei CoD.

        Aber ich gestehe das natürlich jedem Fan zu, von diesen Problemen niemals betroffen zu sein.
      • Von redfield Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Straycatsfan
        Jau, CoD ist gutes Gesamtpaket, vor allem die Server Disconnects, die hat sonst keiner.)
        Spiele BO3 nach wie vor regelmäßig und hatte nie Probleme mit Server oder Disconnect. Das war ganz am Anfang mal der Fall...sonst kann ich persönlich mich nicht an sowas erinnern. MW2 hatte massive Probleme damit, da das P2P Matchmaking ständig nen neuen Host gesucht hat, wenn der Host Spieler das Spiel verlassen hat. Das war ätzend. Um ehrlich zu sein hat BF4 zum Release deutlich mehr Probleme gemacht als BO3. Mieser Netcode, Rubberbanding, Bugs ohne Ende. Also BO2 und 3 liefen bei mir top. Ghosts habe ich kaum gespielt, das war Dreck und das einzige wo ich wirklich massiv genervt war, war MW2.
      • Von DarkMo Lötkolbengott/-göttin
        Kann ich nur zustimmen. Zu CoD gehört der Sp halt einfach dazu, das macht die Serie auch ein Stück weit aus. Bei BF hat sowas aber mMn nix zu suchen. Das war von Anfang an ein reiner MP Team Shooter. Den "SP-Part" hat man eigentlich nur dazu genutzt allein oder mit nen paar Kumpels gegen Bot-Horden zu bestehen. Mit ner Kampagne oder "echtem" SP hat das aber nun wirklich rein garnichts zu tun. Und warum die sich da nun so verbiegen... Alles nur verschenkte Ressourcen. Ich hab bei BC2 das Ding halb durchgespielt und bei BF3 garnicht mehr angeschaut. Und BF4 hab ich nichtmal mehr gekauft...
      • Von Ramons01 F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Bester_Nick
        Einfach mal fähige Autoren einstellen/beauftragen.
        Du meinst einen guten Autor...so wie bei CoD Ghosts? Wo die Story dann einfach unterirdisch war? Ja stimmt solche Autoren die nichts zu melden haben braucht man definitiv.

        Zitat von redfield

        CoD ist einfach ein stabiles Gesamtpaket, auch wenn es seit Jahren auf der Stelle tritt. Man weiß trotzdem, was man bekommt. Die Singleplayer waren schon immer ordentlich, wirklich schlecht war keiner. Die Idee in verschiedene Charaktere zu schlüpfen wurde auch in CoD schon recht gut umgesetzt. Die Sniper Mission in Tschernobyl in MW1 war legendär und das ganze Spiel hat das Shooter Genre ein Stück weit revolutioniert. Kann man nicht anders sagen. MW1 hat sehr viele nachfolgende Shooter und auch Reihen wie BF beeinflusst.
        Ja CoD hat immer ein gutes Gesamtpaket das stimmt.
        Ja sie haben zu Beginn das Genre revolutioniert.
        Aber nein die Singelplayer waren nicht immer ordentlich. Seit MW2 sind die Singelplayer unter dem Durchschnitt, sowohl von der Story als auch von dem Gameplay her, aber mehr dazu gleich...

        Zitat von redfield

        Eine Kampagne ist für nen MP Shooter natürlich kein muss, aber wenn man eine liefern kann, ohne das der MP darunter leidet...warum nicht. CoD liefert durchweg brauchbare Kampagnen mit teils gut geschrieben Geschichten, einen Zombie Modus für echt gute co-op Unterhaltung und einen Multiplayer, der sehr lange unterhalten kann...wenn man bedenkt was BO3 alles nachliefert, an neuen Waffen, Contracts, Inhalten und sonstigen Goodies...und das sogar kostenlos, um die Spieler am Ball zu halten. CoD Points oder neue DLC Maps sind freiwillig, die Waffen kann man auch mit Glück ganz kostenlos erspielen.
        Stimmt, für einen Multiplayer Shooter ist ein SP kein muss. Ist BF ein MP-Shooter? Ja das würde ich sagen, wenn sich anschaut wie die Reihe bisher mit dem SP umgegangen ist schon. Ist CoD ein MP Shooter? Nein, CoD ist ein SP Shooter mit einem großen MP-Part, der halt bei den Spielern am meisten gespielt wird, aber der SP nimmt 50% wenn nicht mehr von der Entwicklung ein und der Fokus liegt immer zuerst auf dem SP und dann dem MP. CoD ist für mich seit jeher ein SP-Shooter.
        EA und DICE dachten sich nur, dass man CoD doch nicht das tolle Feld der Shooter-SPs überlassen kann...man hat ja das tolle Battlefield, wieso also nicht eine ebenso hirnlose Kampagne hinklatschen wie CoD sie hat.
        Hier haben wir auch das Problem an der Sache. CoD hat seit jeher einen SP und früher waren die auch gut, sie wissen ungefähr wie es funktioniert, bei BF hingegen waren es oft nur Bot-Matches auf den MP Maps und nicht mehr, man wollte mit den neuen Teilen also unbedingt auf den Zug aufspringen ohne groß vom Standard-Konzept abzuweichen.

        Nun zu dem was ich vorher über CoD sagen wollte.
        CoD liefert keine brauchbaren Kampagnen mehr, schon seit MW2 nicht mehr. Ok Black Ops 1 ist noch ganz okay und kann man wohl durchwinken, aber der Rest ist einfach nur mies. Weder eine gut geschriebene Story, noch ein gutes Gameplay. Ich vermute das die Entwickler hier sehr stark von Activision eingeschränkt werden, weil man sieht deutlich an den Co-op Parts (Missionen und Zombis), dass sie eigentlich gutes liefern können und die Zombie Story ist teils echt genial. Wieso liefert der SP also so etwas nicht, ich vermute Activsion will den Standard den sie etabliert haben so lange ohne Risiko melken bis die Kuh tot ist. Wehe man versucht etwas neues oder ordentliches zu machen und wehe es ist keine 0815 America saves the Day Story, dann verkauft sich das sowieso nicht.

        Ich mag CoD sehr gerne, aber trotzdem kritisiere ich immer und immer wieder diese Punkte. Nach so etwas kommen die Leute dann immer und sagen dann "aber ich will doch nur ein wenig ballern und abschalten" oder "so schlecht kann es doch gar nicht sein wenn es sich X-Millionen mal verkauft hat". Tja dann versehen wir uns nicht, weil ich empfinde keinen Spaß wenn das Spiel den eigenen Fortschritt aufhält, wenn das Spiel einen nicht an der Hand nimmt und durch die Story führt, sondern mit Handschellen an die Bots gekettet durch die Kampagne schleift, von einer Michael Bay Actionszene zur nächsten. Es nervt mich, wenn ich warten muss bis die Bots mir die Türe aufmachen, nur um das Skript zu triggern. Es nervt mich wenn ich erst Punkt X überschreiten muss um das Skript auszulösen, weil ich erst dann das Fahrzeug zerstören kann, da mir der Bot vorher noch nicht gesagt hat, dass ich es abknallen kann um die Feinde zu töten. Es nervt und es ist einfach billig, es zerstört das Gameplay und reißt einen aus dem Spielfluss in dem man vielleicht war. Die Story ist in den neueren Teilen wie schon oft gesagt mies, kein Film der Welt würde damit durchkommen, vielleicht würde er sich gut verkaufen aber die Kritiken wären schlecht. Oder fandet ihr Transformers 4 gut? Dieser hirnlose Bumm-Bumm Film mit Product Placement ohne Ende?
        Ich kann nicht verstehen wie Spieleredakteure so etwas durchgehen lassen, wie sie diese Punkte einfach ignorieren und jedes Jahr aus neue CoD dafür loben wie toll doch der SP ist.

        Aber was ist überhaupt so schlimm daran und wieso schreibe ich das alles in einem Thread wo es um Battlefield geht?
        Ganz einfach, weil sich alle großen Shooter-Marken die einen SP machen, sich das von CoD abgeschaut haben und immer noch abschauen. Es sind die selben hirnlosen Mechaniken, die gleichen dämlichen Bots und die selbe dumme Story. Es mag ein CoD oder BF sein, aber wirklich unterscheiden tun sie sich in diesen Punkten nicht, BF sieht dank Frostbite Engine halt nur toller aus und das Movement und Gunplay ist etwas anders.
        Ich will das man sich wieder Mühe gibt, dass die Story und die Level auch wirklich durchdacht sind und vor allem, dass die Spiele aufhören einen aus dem Spielfluss zu reißen.

        Über den Part mit Black Ops 3 und dem Inhalt sage ich jetzt mal nichts, ist sowieso schon zu lange.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202591
Battlefield 1 (2016)
Battlefield 1: Entwickler suchen nach der besonderen Einzelspieler-Erfahrung
Die Battlefield-Serie ist zwar vor allem für ihre Multiplayer-Matches bekannt, doch viele Spieler erwarten von einem modernen Shooter auch eine gute Einzelspieler-Kampagne. In einem Interview spricht der General Manager von DICE, Patrick Bach, über die Suche der Entwickler nach einer Battlefield-typischen Singleplayer-Erfahrung.
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-1-2016-Spiel-54981/News/Entwickler-suchen-die-besondere-Einzelspieler-Erfahrung-1202591/
25.07.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/bf1-pcgh_b2teaser_169.png
battlefield 1,ea,dice
news