Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Eckism BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von cPT_cAPSLOCK
        Lasse ich so nicht gelten, weil es nun doch zwei unterschiedliche Dinge sind, die Server abzuschalten oder zu sagen "Eure CD-Keys sind ab heute alle ungültig. Deal with it."
        Das Ergebnis ist das selbe, aber der zweite Weg würde massiv mehr Gegenwind erzeugen.
        Darüber hinaus gibt es keinen für mich ersichtlichen triftigen und im Sinne der Spieler positiven Grund, eigens gehostete Server zu verbieten. Was hier getrieben wird, ist schlicht Gängelung.
        gRU?; cAPS
        Ob du das nun gelten lässt ist egal, über Origin müsste man das ganze steuern können, da muss man den Key nicht für ungültig erklären.

        Vielleicht ist es Cheatschutz, Schutz vor Kindergartenadmins, einfacherer Netzwerk/Spielcode oder sowas.
        Wer sich gegängelt fühlt, der hat andere persönlichere Probleme, da kein Kaufzwang seitens des Herstellers/EA gibt.

        Gängelung ist die GEZ, die mindestens 3 fache Versteuerung beim Benzin/Diesel, der Atomausstieg und solche Sache, wo man prinzipiell mitmachen muss, es aber trotzdem noch ne Alternativen gibt.
      • Von cPT_cAPSLOCK BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Eckism
        Selbst wenn EA keinen einzigen Server für BF 1 bereitstellen würde, wenn EA will, das BF 1 nicht mehr spielbar ist, dann IST es nicht mehr spielbar.
        Lasse ich so nicht gelten, weil es nun doch zwei unterschiedliche Dinge sind, die Server abzuschalten oder zu sagen "Eure CD-Keys sind ab heute alle ungültig. Deal with it."
        Das Ergebnis ist das selbe, aber der zweite Weg würde massiv mehr Gegenwind erzeugen.
        Darüber hinaus gibt es keinen für mich ersichtlichen triftigen und im Sinne der Spieler positiven Grund, eigens gehostete Server zu verbieten. Was hier getrieben wird, ist schlicht Gängelung.
        gRU?; cAPS
      • Von RawRob Komplett-PC-Käufer(in)
        Ich denke beides hat seine Vor und Nachteile.
        Drittanbieter Server sind meist dynamischer "Kartenrotation und Spielmodi".
        Allerdings kann das Gameplay durch Herrische Serveradmins auch sehr leiden "Sniper Limit usw."
        EA Server wie in diesem Fall sind vielleicht nicht so dynamisch. Man weiß aber was man hat wenn man auf einem Server unterwegs ist.
        Ich lehne mich jetzt ein bisschen weit aus dem Fenster und behaupte das die Serverwartung so auch besser funktioniert wie bei Drittanbietern.
      • Von Eckism BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von cPT_cAPSLOCK
        An dieser Stelle zitiere ich mich einfach mal selbst:

        Mein Bier ist das eigentlich sowieso nicht, da mich Battlefield eigentlich noch nie richtig interessiert hat. Dennoch sollte halt klar sein, dass die Publisher austesten, wie weit sie gehen können.
        Wenn du damit einverstanden bist und außerdem den geforderten Betrag zu zahlen bereit bist, dann tu dir keinen Zwang an.
        gRU?; cAPS
        Selbst wenn EA keinen einzigen Server für BF 1 bereitstellen würde, wenn EA will, das BF 1 nicht mehr spielbar ist, dann IST es nicht mehr spielbar.
      • Von MfDoom BIOS-Overclocker(in)
        Das nervigste überhaupt, abgesehen von Servern mit nubb-regeln, ist das Sniperlimit das einen erst killt wenn man jemand anderen mit der Waffe erwischt hat. Das ist die dümmste Lösung für ein Waffenlimit die man sich vorstellen kann, diesem tool weine ich keine Träne nach, es werden neue kommen
        Ausserdem wird das oft genug von Serverbetreibern mißbraucht, sie können natürlich die Waffen benutzen die sie möchten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1209894
Battlefield 1 (2016)
Battlefield 1: EA schließt Drittanbieter-Server offiziell aus
Wer einen Battlefield-Server zumindest für eine begrenzte Zeit sein Eigen nennen möchte, der wird künftig auch auf dem PC den direkten Weg zu EA suchen müssen, zumindest in Battlefield 1. Mit dem kommenden Release des 1. Weltkriegs-Shooters schließt der Publisher zusammen mit Entwickler DICE Drittanbieter von der Vermietung von Servern für den neuesten Battlefield-Titel aus.
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-1-2016-Spiel-54981/News/EA-schliesst-Drittanbieter-Server-offiziell-aus-1209894/
08.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/Battlefield-1-pcgh_b2teaser_169.jpg
battlefield 1,electronic arts,dice,server
news