Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Pleasedontkillme PC-Selbstbauer(in)
        Also Jungs...

        Richtig interessant ist doch nur dieser Fakt:

        *Interessant sind derweil die volumetrische Beleuchtung in Form von Lichtschäften sowie der "Enhanced Rain", die zwar beide von der GPU berechnen werden, aber trotzdem auch auf Radeons laufen. Im Gegensatz zu Particles und Destruction setzt Nvidia dabei nicht mehr auf Cuda, sodass AMD-GPUs etwas mit dem Code anfangen können. Aktuell läuft Batman: Arkham Knight allerdings weder auf AMD- noch auf Nvidia-Hardware gut*

        Das heisst es wäre schon immer ein Klaks gewesen es auch auf AMD laufen zu lassen. Ist ja auch bei Witcher3 so.
        Und zudem kommt noch dass die ganze Cuda-Sache keinen nennenswerten Performanceunterschied zeigt also auch nie nötig war, eher noch als eine Art Verschlüsselung darstellt damit nicht jeder daher kommt wie wenns unter openCL laufen würde so wie TressFX was ja im neuen TombRaider Oberoberhammer aussieht nicht rumzuckt oder stottert (dem Video zu folge). Bin dann natürlich auch hier gespannt ob es dann auch hält was es verspricht!
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Ich glaube man könnte da mit Sicherheit etwas optimieren^^
        Und wenn es, wie du sagst, nur ein Slider ist.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Ich denke man kann diese Effekte nicht besser optimieren, die Rauch und Nebeleffekte verhalten sich sehr realistisch, das braucht einfach verdammt viel Leistung.

        Besser wäre es gewesen hätte man einen Slider für diesen Effekt eingebaut, also zwischen Niedrig und Hoch, wie bei den alten Teilen, niedrig wäre zwar nicht so voluminös und realistisch wie Hoch, aber dafür würde es auch auf schwächeren Karten laufen.
        Aktuell gibt es nur an oder aus, und die Raucheffekte brauchen einfach sehr viel Leistung, sehen aber echt fantastisch aus.
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Wenn man aber ein absolutes High-End Setup dafür braucht, dann ist es einfach unbrauchbar, da nur ein sehr geringer Teil so eine Maschine daheim stehen hat.
        Würden die ganzen Effekte einfach besser optimiert sein, hätten Nvidia-Kritiker ein starkes Argument weniger.

        Aber vermutlich gehört es zur Verkaufsstrategie von Nvidia. PhysX und der ganze Kram wird als essentiell beworben, nur braucht man halt auch eine sehr teure Karte dafür...
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Razor2408
        Ist natürlich sehr sinnvoll, solche Effekte groß zu bewerben, und dann muss man sie mit einer 360€ Grafikkarte sowieso erst wieder abschalten, weil die fps auf unter 20 fallen
        Die anderen Effekte gehen ziemlich gut, nur die Rauch und Nebeleffekte brauchen immens viel Leistung.

        War bei PhysX aber nie anders, Arkham City konnte man damals auch mit einer High End Karte mit vollen PhysX Effekten nicht ruckelfrei spielen.

        Wobei man dazu sagen muss dass die Rauch und Nebeleffekte wirklich sensationell gut aussehen meiner Meinung nach.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1162807
Batman: Arkham Knight
Batman: Arkham Knight - Nvidia zeigt die Gameworks-Effekte in Aktion
Nvidia hat einen Reviewer's Guide veröffentlicht, in dem unter anderem die integrierten Gameworks-Effekte näher ausgeführt werden. Geforce-exklusiv sind die Raucheffekte für Batmans Waffen sowie das Batmobile, Destruction und Enhanced Rain werden beispielsweise über die CPU berechnet und können somit auf allen Systemen genutzt werden.
http://www.pcgameshardware.de/Batman-Arkham-Knight-Spiel-54131/News/Nvidia-Physx-Effekte-Aktion-1162807/
23.06.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Batman_Arkham_Knight_Physx_1-pcgh_b2teaser_169.jpg
batman arkham knight,physx,rocksteady,nvidia,warner
news