Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von AtronOm Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Natürlich eine tolle Sache wenn man das nötige Kleingeld dazu besitzt xDD
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Pu244
        Auch das ist schon seit Jahrhunderten geklärt, der Hersteller haftet nur wenn er einen Fehler gemacht hat.
        Was eigentlich jedes einzelne Mal der Fall wäre, wenn ein vom Hersteller verkauftes Selbststeuersystem einen Unfall verursacht.

        Wirklich kompliziert wird es aber, wenn ein Hersteller die autonomen Funktionen an gewisse, realitätsferne Bedingungen knüpft, die Aktivierung aber auch unter anderen zulässt - so, wie Tesla das schon heute macht und wie das mittelfristig bei keinem ""autonomen"" System anders zu erwarten ist. Wenn in der Betriebsanleitung "muss jederzeit eingreifen können", "nur bei guten Sichtbedingungen", "Sensoren müssen sauber gehalten werden",... steht, haben wir nämlich genau die gleiche Situation wie heute mit überhöhter Geschwindigkeit: Niemand hält sich an die Vorgaben, ausreichend Kontrollen um sie dazu zu zwingen gibt es nicht, in den meisten Fällen ist es eigentlich auch egal, aber wenn etwas warum-auch-immer passiert, wird ein erheblicher Teil der Schuld dem "fahrlässigen" Fahrzeugführer angehängt.

        Zitat von Eckism
        Klar ist das schön, du legst dich frühs auf die Rückbank und pennst auf'n Weg zur Arbeit noch ne Runde, oder man Frühstückt auf'n Weg zur Arbeit in aller seelen Ruhe...oder man vertreibt sich die Zeit mit'n Handy oder Laptop. Aber das halte ich nicht für richtig, sowas zu ermöglichen...ich wäre nämlich der erste, der sich's auf der Rückbank gemütlich macht.
        Das wäre nicht nur richtig, das ist sogar der einzig überhaupt gangbare Weg (verkehrstechnisch versteht sich - ökologisch ist das ganze natürlich eine Katastrophe, aber ehe Deutsche "Umwelt" und "Auto" in einem Satz unterbringen...). Entweder das Auto fährt autonom und nutzt seine überlegene Reaktionsgeschwindigkeit, um für mehr Sicherheit zu sorgen, dann kann mans sich auch auf der Rückbank (oder der Vorderbank oder wie auch immer die Einrichtung dann aussieht) bequem machen und die Zeit nutzen. Quasi der 1-Personen-Bus. Oder aber das Auto fährt nicht autonom, sondern wird gefahren wie bisher auch. Alles dazwischen, so wie es derzeit von Tesla und Co praktiziert wird, ist verdammt gefährlich, denn Menschen sind in permanenten Überwachungsaufaben noch weitaus schlechter, als im Autofahren. Ein System, dass nur die einfachsten Fahrsituationen beherrscht und erwartet, dass ein menschlicher Beobachter jede Sekunde prüft, ob nicht vielleicht was komplexeres droht, ist eine tickende Zeitbombe, denn genau das kann kein Mensch leisten. (ganz abgesehen davon, dass so ein System auch nichts bringt, weil man ja eben doch die ganze Zeit hochkonzentriert sein muss. Dann kann man auch gleich bei einfachen Assistenzsystemen bleiben, die z.B. beim verlassen einer Spur Feedback geben, um unachtsame Menschen aufzuwecken, die aber nicht selbständig fahren.)
      • Von Gripschi Software-Overclocker(in)
        Eben. Dazu kann auch dasvAuto nicht erkennen ob jemand zwischen Autos herauskommt.

        Da hilft selbst langsam fahren nur bedingt.
        Hat selber schon solche Situationen wo aufeinmal Radfahrer zwischen parkenden Autos rauskamm. Den hätte ich trotz Max. 10kmh fast angefahren (Ausfahrt Parkplatz).

        Zudem will ich nicht unbedingt dagegen schießen, nur Autonomes Fahren bringt neue Probleme mit.

        Deshalb ist es kein Allheilmittel sondern nur eine Evolution die ihre eigenen Verwerfungen mitbringt.
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        In dem Beispiel ging es ja um einen Zebrastreifen und da wird ein autonomes Auto dann Vorschriftsmäßig heranfahren, sprich mit 6 km/h. Damit wären wir schon wieder bei Dingen, die kein normaler Mensch macht, wenn man auf 30 verlangsamt, dann ist dies schon umsichtig. Ansonsten ist das ein kniffliges Dilemma.
      • Von Eckism BIOS-Overclocker(in)
        Zur Verteiditgung der autonomen Fahrzeuge muss man aber dazu sagen, das diese nicht zu schnell fahren und somit "fast" immer genug Bremsweg haben werden.

        Klar ist das schön, du legst dich frühs auf die Rückbank und pennst auf'n Weg zur Arbeit noch ne Runde, oder man Frühstückt auf'n Weg zur Arbeit in aller seelen Ruhe...oder man vertreibt sich die Zeit mit'n Handy oder Laptop. Aber das halte ich nicht für richtig, sowas zu ermöglichen...ich wäre nämlich der erste, der sich's auf der Rückbank gemütlich macht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1211230
Automotive
Teslas Fahrversuche mit den neuen autonomen Fahrmodus
Tesla wird seine Fahrzeuge künftig mit acht Kameras und mehr Sensoren austatten. Es sind die Vorbereitungen zum autonomen Fahren der Modellreihen. Die Software soll erst später folgen, wird aber vorinstalliert sein und im Schattenmodus lernen.
http://www.pcgameshardware.de/Automotive-Thema-261936/Videos/Teslas-Fahrversuche-mit-den-neuen-autonomen-Fahrmodus-1211230/
30.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/Teslas-Fahrversuche-mit-den-neuen-autonomen-Fahrmodus_b2teaser_169.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2016/10/71510_sd.mp4