Online-Abo
Games World
  • Hardwarefresser Assassin's Creed Unity PC im Benchmark-Test [Special der Woche]

    Assassin's Creed Unity im Technik-Test Quelle: Ubisoft

    Technik-Test: Assassin's Creed Unity ist nun auch in Deutschland erhältlich und PC Games Hardware hat keine Mühen gescheut, kurzfristig auch Benchmarks der PC-Version anzufertigen. Mit dabei sind 19 Radeon- und Geforce-Grafikkarten von Radeon HD 6950 bis Geforce GTX 980 inklusive einer 8 GiB-Radeon von Sapphire. Dazu gesellen sind auch Messungen der CPU-Kernskalierung auf einem FX-8350.

    Anmerkung: Dieses Special hatte die meisten Seitenaufrufe diese Woche. Aus diesem Grund veröffentlichen wir es heute erneut.
    Assassin's Creed Unity im Technik-TestAssassin's Creed Unity im Technik-TestQuelle: UbisoftWie hardwarehungrig ist die PC-Version von Assassin's Creed Unity wirklich? Diese Frage muss man sich angesichts der Usermeldungen zum Thema stellen. Zum US-Release am Dienstag waren die Steamforen voll von Meldungen über Ruckeln und zu niedrige Fps. Wir selbst spielen seit gestern mit Version 1.1.0 über Uplay, eine neuere Version bekommen wir bisher nicht angeboten. Um die Grafikpracht auch genießen zu können, haben wir uns für die Benchmarks auf maximale Spieldetails mit FXAA geeinigt - MSAA kostet einfach zu viel Leistung und verhindert störendes Flimmern nur bedingt. Der Vollbild-Postfilter FXAA glättet dagegen auch solche Stellen ohne große Fps-Einbußen, bringt aber natürlich eine leichte Unschärfe mit sich. Als Kompromiss aus Leistungsverlust und Glättung ist FXAA aber nach unserer Meinung die beste Lösung, vor allem in Kombination mit einer Prise SSAA alias Downsampling/DSR.

    Assassin's Creed Unity: Technik-Baustelle

          

    Bei aller Euphorie wegen der exzellenten Grafik sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Assassin's Creed Unity eine technische Baustelle ist. Selbst mit dem Day-1-Patch (v1.1.0), mit dem wir alle Tests durchgeführt haben, sind diverse Problemchen zu vermelden. Neben dem aggressiven Level-of-Detail-System (LOD), das beim Umherlaufen Details abrupt ein- und ausblendet, trüben sporadisch auftretende, unfreiwillig komische Momente wie in der Luft schwebende Misthaufen oder durch den Boden fallende Passanten das Bild auf Paris' Straßen des 18 Jahrhunderts. Während die relativ schwache Radeon-Performance noch durch die Zusammenarbeit zwischen Nvidia und Ubisoft zu erklären ist, wundern wir uns weiterhin über die Probleme mit Nvidias Exklusiv-Anti-Aliasing TXAA. Letzteres ist zwar in AC Unity implementiert, führt aber nicht zum gewohnten Resultat: Das Bild wird zwar weichgezeichnet, eine "entlimmernde" Wirkung sucht man jedoch vergebens. Da hilft nur das Warten auf den überfälligen Patch auf v1.2.0 und darüber hinaus. In wenigen Wochen soll auch ein Tessellation-Upgrade folgen.

    Assassin's Creed Unity: Benchmarkszene

          

    Als ACU-Benchmarkszene verwenden wir einen weitläufigen Außenbereich, den der Spieler nach etwa einer halben Stunde erreicht. Bis zu diesem Punkt ist das Leveldesign eng gefasst und der Spieler hat kaum Möglichkeiten des Erkundens. Die zweite Mission, unsere Benchmarkszene, bietet erstmals Freiraum, ohne dass man unter Zeitdruck ein Ziel verfolgen muss. Wir rennen 20 Sekunden durch Paris' Gassen, stets mit Blick auf eine Kathedrale sowie eine große Menschenmasse. Wir möchten zwar nicht von einem absoluten Worstcase-Szenario sprechen, die detaillierte Stadt mit ihren unzähligen, dynamisch eingespielten Nichtspielercharakteren fordert jedoch CPU wie GPU gleichermaßen. Insgesamt ist ACU weitgehend GPU-limitiert, doch wir bieten Ihnen nachfolgend auch Prozessorbenchmarks.

    00:28
    Assassin's Creed Unity: Die fordernde PCGH-Benchmarkszene

    Assassin's Creed Unity: Grafikkarten-Benchmarks

          

    Wie seit einigen Monaten bei PC Games Hardware üblich, scheuchen wir nicht mehr nur Referenz-Grafikkarten durch Spiele-Benchmarks, sondern bevorzugt Herstellerdesigns, die mit werkseitiger Übertaktung antreten. Neu hinzugekommen sind zwei High-End-Modelle, Evgas Geforce GTX 980 Superclocked und Asus' Geforce GTX 970 Strix (Test beider Karten und 15 weiterer in der PCGH 12/2014). Die beim Benchmark von uns protokollierten Taktraten der Probanden:

    GrafikkartenmodellTaktraten im BenchmarkReferenzwerte (inkl. Boost)Prozentuales OC
    MSI GTX 670 Power Edition/2G~1.202/3.004 MHz980/3.004 MHz+23/+0 %
    Gainward GTX 780 Ti Phantom/3G~1.097/3.500 MHz928/3.500 MHz+18/+0 %
    Evga GTX 980 Superclocked/4G~1.404/3.506 MHz1.216/3.506 MHz+15/+0 %
    Palit GTX 780 Jetstream/3G~1.032/3.004 MHz902/3.004 MHz+14/+0 %
    Gigabyte GTX 770 Windforce OC/2G~1.241/3.506 MHz1.084/3.506 MHz+14/+0 %
    MSI GTX 750 Ti Gaming 2G~1.215/2.700 MHz1.085/2.700 MHz+12/+0 %
    Asus GTX 970 Strix/4G~1.291/3.506 MHz1.178/3.506 MHz+10/+0 %
    MSI GTX 770 Gaming 4G~1.176/3.506 MHz1.084/3.506 MHz+8/+0 %
        
    Asus R9 270X DC2 TOP/2G~1.120/2.800 MHz1.050/2.800 MHz+7/+0 %
    Sapphire R9 290 Tri-X OC/4G~1.000/2.600 MHz947/2.500 MHz+6/+4 %
    Sapphire R9 290X Vapor-X/8G~1.030/2.500 MHz1.000/2.500 MHz+3/+0 %
    MSI R9 290X Gaming/4G~1.030/2.500 MHz1.000/2.500 MHz+3/+0 %
    Powercolor R9 280 Turbo Duo/3G~960/2.500 MHz933/2.500 MHz+3/+0 %
    MSI R9 280X Gaming/3G~1.020/3.000 MHz1.000/3.000 MHz+2/+0 %
    HIS R7 260X IceQ X²/2G~1.100/3.250 MHz1.100/3.250 MHz0%


    Insgesamt liegen die Geforce-Grafikkarten deutlich vorn vergleichbaren Radeon-Modellen, wobei der Abstand in Hi-Res (mehr als 1.920 × 1.080 Pixel) etwas schrumpft. Ubisoft selbst spricht davon, dass niedrigere Fps-Raten bei Radeon-Grafikkarten ein bekanntes Problem sind. Über 40 Fps bekommt man im Schnitt in 1080p in unserem Szenario noch mit einer Sapphire R9 290 Tri-X OC. In 1440p wird die Luft dünner, die Palit GTX 780 Jetstream schafft diese Marke gerade noch so.

    Aufmerksame Benchmarkbetrachter werden feststellen, dass einige Karten doppelt vorhanden sind: einmal mit Standard-Speicherbestückung und einmal mit der doppelten. Reichlich Grafikspeicher lohnt sich in Assassin's Creed Unity definitiv, selbst wenn (wie im Benchmark) nur FXAA zum Einsatz kommt. Die Geforce GTX 770 Gaming 4G von MSI kann sich mit Leichtigkeit von Gigabytes GTX 770 Windforce absetzen, obwohl letztere einen ungeschlagen hohen Boost ins Feld führt. Während die Radeon R9 280X (entspricht einer HD 7970 OC) kaum oder gar nicht von 6 gegenüber 3 GiByte Speicher profitiert, erlebt Nvidias in Ehren ergrauter Titan einen zweiten Frühling - so weit oben spielte das Topmodell von Anfang 2013 schon lange nicht mehr mit.

    Assassin's Creed Unity: CPU-Kernskalierung

          

    Wie skaliert die Game-Engine mit den zur Verfügung stehenden Prozessorkernen und -Threads? Als Testplattform dient ein AMD FX-8350 mit vier Gigahertz Taktfrequenz, welcher bis zu acht (Integer-)Kerne beisteuert. Im Benchmark mit 720p ist gut zu erkennen, dass zwischen 2 Modulen (4 Kernen) und 3 Modulen (6 Kernen) noch ein großer Unterschied besteht: 20 Prozent im Schnitt und 15 Prozent bei den Minimum-Fps. Der Schritt auf 4 Module (8 Kerne) bringt dagegen keinen großen Leistungsgewinn mehr.

    Achtung: Während Besitzer eines Dreikern-Prozessors aus dem Hause AMD prinzipiell spielen können, ist Dualcore-Nutzern kein Spaß vergönnt. Die zu erwartende Diashow ausgeblendet, stellt AC Unity zum jetzigen Zeitpunkt mit zwei CPU-Threads/-Kernen starke Grafkfehler zur Schau, die jede Freude im Keim ersticken. Ein 4-Thread-Prozessor wie ein Core i3 mit SMT sollte also mindestens in Ihrem PC stecken, besser jedoch ein echter Vierkerner.

    CPU-Verlauf
    CPU-Kerne

    Assassin's Creed Unity: Vorläufiges Fazit

          

    AC Unity sieht mit allen zugeschalteten Details fabelhaft aus, daran besteht kein Zweifel, ebenso wie an der hohen Grafiklast. In Sachen Prozessorhunger können wir jedoch eine Entwarnung aussprechen - so schlimm wie von den Minimalanforderungen suggeriert ist die Lage gar nicht, einen Vierkern-Chip sollten Sie jedoch besitzen. Die vielen mehr oder minder gravierenden Probleme wie die schwache Radeon-Performance, die Grafik-Glitches und das teildefekte TXAA lassen jedoch den Wunsch nach weiteren Patches aufkommen. PC Games Hardware harrt der Dinge und informiert Sie natürlich umgehend über Neuigkeiten.

    AC Unity Kantenglättung

    before
    after


  • Assassin's Creed: Unity

    Assassin's Creed: Unity

    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    13.11.2014

    Stellenmarkt

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    Cover Packshot von Mighty No. 9 Release: Mighty No. 9 Comcept, Inc.
    Cover Packshot von Beyond Flesh and Blood Release: Beyond Flesh and Blood
    Es gibt 659 Kommentare zum Artikel
    Von RobinNyan
    je nach game, aber eigentlich TXAA in Crysis 3, (mittlerweile) AC Unity und Watch_Dogs sorgt TXAA für ein…
    Von dbilas
    Warum macht er denn so [email protected] und Turbo aus (1,35Vcore) und einer CPU-NB von 2600Mhz sollte locker drin sein.…
    Von GoldenMic
    Weils auf dem Privatrechner von Raff gebencht wurde und der hat Untertaktet afaik.
    Von dbilas
    @RedaktionWarum wurde der FX-8350 eigentlich runter getaktet auf 3,6Ghz? Der hat doch standardmäßig 4Ghz (ohne Turbo)...
    Von RavionHD
    MSAA, TXAA zieht in Assassin's Creed:Unity mehr Leistung als 4 MSAA und macht dazu noch ein unscharfes Bild.Für…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1142550
Assassin's Creed: Unity
Hardwarefresser Assassin's Creed Unity PC im Benchmark-Test [Special der Woche]
Technik-Test: Assassin's Creed Unity ist nun auch in Deutschland erhältlich und PC Games Hardware hat keine Mühen gescheut, kurzfristig auch Benchmarks der PC-Version anzufertigen. Mit dabei sind 19 Radeon- und Geforce-Grafikkarten von Radeon HD 6950 bis Geforce GTX 980 inklusive einer 8 GiB-Radeon von Sapphire. Dazu gesellen sind auch Messungen der CPU-Kernskalierung auf einem FX-8350.
http://www.pcgameshardware.de/Assassins-Creed-Unity-Spiel-54198/Specials/Test-Technik-Benchmarks-1142550/
16.11.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/wallpaper_assassins_creed_unity_02_2560x1600-pc-games_b2teaser_169.jpg
specials