Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nandrith Kabelverknoter(in)
        Dass Free-to-play-Spiele sich mit "Pay not to grind" über Wasser halten kann ich ja verstehen, aber diese Mechanik in einem SP-Spiel ist einfach nur Abzocke (ich gehe einfach mal davon aus dass es darauf hinauslaufen wird).
        Aber es hat sich in den letzten Jahren gezeigt dass immer mehr Leute das mit sich machen lassen...
      • Von Elvis_Cooper Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Lo_Wang

        Bauen einfach unendlich viele langweilige Sammelaufgaben ein, die man aber machen müsste um bestimmte Gegenstände zu erhalten, die aber keiner machen will, weil sie einfach nur noch anöden und auch in den meisten Fällen keinerlei Herausforderung bieten. Auf sowas wie finde Schatzkiste 1/1000 oder erkletter Turm 1/500 hat einfach irgendwann NIEMAND mehr Bock.
        Genau das ist der Grund warum ich keinen AC Teil bis zum Ende gespielt habe, irgendwann war einfach die Luft raus.
      • Von Salanto PC-Selbstbauer(in)
        Und noch ein Spiel was diese Jahr nicht gekauft wird.Mal sehen was ich mir vom gespaarten Geld kaufen werde..
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Generell mag ich so etwas nicht auch wenn es im Singleplayer quasi keinen Schaden anrichtet. Die Gefahr dahinter ist aber das man Zukunft quasi nix mehr frei spielen kann sondern immer in die Tasche greifen muss.
      • Von Mephisto_xD Software-Overclocker(in)
        Mal so ne Frage am Rande: Wenn man in einem Spiel, in dem man sich Spielfortschritt für echtes Geld kaufen kann, WIRKLICH cheatet, ist das dann strafbar (natürlich nur Kampagne)?

        Früher war das in SP-Spielen ja durchaus ein legitimes Mittel wenn man an gewissen Stellen hing, und auch heute kann man in manchen Spielen noch mit der Entwicklerkonsole rumspielen (z.B. Europa Universalis 4). Weiß jemand ob sowas mittlerweile in den AGBs verboten wurdem ich kann mir nicht vorstellen dass die Publisher an sowas noch Interesse hätten....

        Zum im Artikel genannten Spezialfall: Und tschüss Syndicate! Scheinbar hat Ubisoft jetzt alle "erfolgreichen" Taktiken von EA gelernt, bei der nächsten Wahl zur "worst company on earth" wird es wohl knapp werden: Kann EA den Titel erneut verteidigen, oder zieht der Neuling im Rennen ungebremst an die Spitze?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1173131
Assassin's Creed Syndicate
Assassin's Creed Syndicate wieder mit Mikrotransaktionen - Ubisoft beruhigt
Die Neuigkeit über Mikrotransaktionen wird unter Gamern immer sehr kritisch aufgenommen. Entwickler und Publisher Ubisoft beteuert aber, dass diese im neuesten Ableger der Reihe absolut optional sind und denen von Assassin's Creed 4: Black Flag ähneln. Das Bezahlsystem richte sich an Spieler, die den Spielfortschritt beschleunigen wollen.
http://www.pcgameshardware.de/Assassins-Creed-Syndicate-Spiel-55569/News/Mikrotransaktionen-1173131/
03.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/09/ACS_SC_58_Previews_FactoryLeapOfFaith_1443101425-pcgh_b2teaser_169.jpg
news