Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Pixy Software-Overclocker(in)
        Auch ich habe alle Teile bisher gespielt, auch wenn ich den letzten Teil nur habe, weil dieses Spiel beim Kauf meiner GPU mit beilag.
        Was also Ezio angeht, kann ich dem nur beipflichten, die Spiele mit ihm waren wirklich gut und ich gehöre eigentlich schon zur älteren Generation und sehe es so.

        Assassin's Creed III habe ich auch noch nicht durch, finde es aber im großen und ganzen doch gelungen.
        Von der Stimmung nicht ganz so effektiv, aber ich denke man kennt inzwischen die Spiele bzw. die Geschichten das Setting usw.
        Da ist es schwer neue Begeisterung zu erschaffen.

        Von daher kann man sagen, sowas wie Ezio oder die Stimmung die verbreitet wurde, wird es in der Form nicht mehr geben, da man es kennt und auch erwartet und genau das ist das Problem.
        Man erwartet es, aber auf der anderen Seite erwartet man was neues, beides wird irgendwie schwierig.

        Mir hat in Assassin's Creed III gerade das mit dem Schiff usw. doch sehr gefallen, irgendwie war der Wunsch dann doch da, mehr davon zu wollen.
        Muss zugeben mich dabei selbst ertappt zu haben.
        Und genau das ist das was jetzt mit Assassin's Creed IV auch kommt.

        Wenn es gut ist, ist es ja ok, da es kaum Spiele gibt, wo man eben sein Schiff selber steuern kann und dann auch noch überall an Land gehen kann.
        Auch da ertappte ich mich beim Spielen von Anno 1404, das ganze mal aus der Sicht eines Protagonisten zu spielen, grob gesagt eben wie ein GTA (blöder Vergleich aber ihr wisst was ich damit sagen möchte).

        Leider ist es von Ubi und somit mal schauen.
        Ich denke aber, dass das neue durchaus potenzial hat, sofern Ubi an die Kleinigkeiten denkt, die eben genau ein gutes Spiel ausmachen.
        Man muss Leben in den Städten, auf land usw. haben, die Leute müssen sich unterhalten usw.

        Ich spiele zurzeit Red Dead Redemption und bin selbst nach 10h immer noch sehr angetan, von der lebendigen Welt.
        egal wen man trifft, man wird angesprochen, die Leute lesen Zeitung, streiten sich oder sonstwas.

        Wenn man bedenkt wie alt das Spiel ist, und man solche Lebendigkeiten doch eher selten antrifft, wunderts mich.
        Aber genau das ist, was eben ein wirklich gutes Spiel ausmacht und sich von den meisten 0815 Games unterscheidet.

        Midnight Club LA ist genauso, die Stadt lebt, es laufen Menschen rum und die Stadt ist voller Autos, habe ich noch nie in einem NFS gesehen.
      • Von Killermarkus81 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Spone
        genau wie die gyphenrätsel und das relegiöse mit zb der adam & eva story
        allgemein ging beim 3. teil viel von dem verloren was ich bei den vorgängern so mochte

        ich habe alle assassins creed teile gespielt und muss sagen ac3 ist meiner meinung nach der langweiligste, ich habe das spiel schon mehrere monate und bin gerade mal in sequenz 7, die anderen teile habe ich innerhalb von 2 - 3 wochen durch gehabt und hier muss ich mich quasi zwingen weiterzuspielen

        und connor ist auch nicht mal ansatzweise ein so cooler char wie ezio oder altair



        Sprichst mir 100 % aus der Seele!

        Man, wie hab ich mich nach Revelations auf den offizielen Teil 3 gefreut - neue Engine, neues Kampfsystem...

        Aber wo ist es plötzlich hin, das gute wohlige Gefühl der ersten Teile. Gott wie hab ich Venedig geliebt...
        Mit einer guten Flasche Wein an einem Abendsommer gemütlich über den Markt schlendern - einfach richtig gut und Stimmungsvoll!

        Genau das Phänomen hab ich bereits bei mehreren aktuellen Spielefortsetzungen empfunden.

        Aber dann bin ich ja beruhigt - ich dachte schon es liegt an meinem Alter
      • Von Spone PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Jackjan
        Ich finde das Piratensetting auch nicht grade toll. Mir fehlt das "dunkle" in Assassins Creed. In Teil 1 fande ich die Assassinen einfach so mysteriös und hatte das Gefühl, dass was sie taten war nicht immer gut, aber im Endeffekt waren sie Helden. Und jetzt? Naja, jeder 08/15 Möchtegern-Held kann beitreten.
        genau wie die gyphenrätsel und das relegiöse mit zb der adam & eva story
        allgemein ging beim 3. teil viel von dem verloren was ich bei den vorgängern so mochte

        ich habe alle assassins creed teile gespielt und muss sagen ac3 ist meiner meinung nach der langweiligste, ich habe das spiel schon mehrere monate und bin gerade mal in sequenz 7, die anderen teile habe ich innerhalb von 2 - 3 wochen durch gehabt und hier muss ich mich quasi zwingen weiterzuspielen

        und connor ist auch nicht mal ansatzweise ein so cooler char wie ezio oder altair
      • Von Laggy.NET BIOS-Overclocker(in)
        Na ja, mit den ursprünglichen Assassins Creed hat das freilich wenig zu tun. Aber ganz unabhängig davon, fand ich den dritten teil an sich auch klasse und vor allem das Schiff/See setting am anfang war wahnsinnig stimmig umgesetzt. In vielen Tests wurde auch bemerkt, dass man daraus eigentlich auch ein eigenständiges Spiel hätte machen können. Und genau das bekommen wir jetzt.

        Wenn das nur annähernd so gut umgesetzt ist wie in AC3, wird das sicherlich ein klasse Spiel. Ich finds zudem OK, wenn sich Spieleserien (stark) verändern und weiterentwickeln. Ich will nicht immer nur das selbe Spiel mit neuer Story und neuem Setting spielen. Bei ner Trilogie ist das OK (Da ist dann auch nach 3 teilen schluss), aber nicht bei so ner Spielreihe.

        Und wann bitte gabs das letzte mal ein richtig gut insziniertes 3rd person Action Spiel mit Piraten Setting?? Mir fällt da nichts ein. (Nein, Risen 2 zählt nicht, da quasi reines rollenspiel)
      • Von ElGeuso Freizeitschrauber(in)
        Assassins Creed 3 1/2
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1062275
Assassin's Creed 4: Black Flag
Assassin's Creed 4: Weltpremiere des Gameplay-Trailers
In Assassin's Creed 4: Black Flag erleben wir die aufregenden Abenteuer rund um Edward Kenway, einem Piraten der von den Assassinen ausgebildet wurde. In dieser Gameplay-Weltpremiere erhaltet ihr einen Vorgeschmack auf die exotischen Städte und tropischen Dschungel, die während des Goldenen Zeitalters der Piraterie existierten.
http://www.pcgameshardware.de/Assassins-Creed-4-Black-Flag-Spiel-18269/Videos/Assassins-Creed-4-Weltpremiere-des-Gameplay-Trailers-1062275/
26.03.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/03/A29C8FBA-BBB4-FF46-A790D9EDCF973A34.jpg
assassins creed,ubisoft
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2013/3/50973_sd.mp4