Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von blaidd Freizeitschrauber(in)
        Ich halte Free2Play auch eher für eine Modeerscheinung, auch wenn's grad wuchert wie die Schwarze Beulenpest.
        Glaube nicht, das sich wirkliche Spieler mit diesem Modell auf dauer zufrieden geben würden... Genausowenig wie ich durchgehende Begeisterung für ausschließlich Multiplayer-Only-Titel entdecken kann.
        Ich denke, der Markt an Free2Play-Titeln wird schon sehr bald hoffnungslos übersättigt sein, denn wieviele von diesen Titeln kann man denn schon zocken, die sind ja auch meist recht zeitintensiv. Außerdem müßten sich die Titel ja auch recht lange halten, und eine große Spielerschaft anlocken, damit sich aufwendigere Produktionen lohnen würden bei dem erhofften Geldregen ausschließlich bestehend aus Pfennigbeträgen. Nix Sterntaler...
        Und offensichtlich wollen nun auch alle Großen der Spielebranche zeitnah was von dem Kuchen abhaben... also bleiben wahrscheinlich nur ein paar Krümel davon für jeden übrig. Satt macht das nicht.

        Ich denke zwar, das auch in Zukunft Free2Play einen größeren Anteil vom Spielemarkt erobern kann, bezweifle allerdings, daß mehr als ein kleiner Teil von den guten, alten Singleplayer-Spielen mit hochwertiger Grafik, ausgereifter Story, und großem Buget darunter zu leiden hat. Viel eher sehe ich Free2Play-Einflüsse in diese Spiele einfließen, wie etwa einen Item-Shop für den Multiplayermodus ähnlich wie in Mass Effect 3 z.B.

        Mag sein, daß sich das in Zukunft etwas ändert, z.B. in Richtung Pay-TV wenn sich Cloud-Gaming durchgesetzt hat. Nicht das ich mich darauf freue, ich hab immer noch am liebsten die gute, alte Spielepackung samt Datenträger in der Hand (obwohl ich nicht so altmodisch bin, daß es eine oder auch zwei dutzend DvDs sein müssen: wo bleibt BluRay??)

        Ich mach jedenfalls einen großen Bogen um Free2Play-Titel, hab zwar mal ein paar ausprobiert, die mir am interessantesten vorkamen, aber länger als maximal zwei Stunden hab ich's nirgendwo ausgehalten. Ich hab eh nicht so viel Zeit zum Zocken wie ich gern hätte, die will ich nicht mit repetiven Aufgaben bei schlechter Grafik, öden Menus und Freunde nerven (einladen) verplämpern.
        Da will ich von der Story gefesselt, über Grafik oder zumindest Design staunen, einem aufwendig produzierten Soundtrack lauschen und vom ausgefeilten Gameplay motiviert werden. Das gibt es nicht für lau!

        Das sich das ganze finanizell nicht lohnend ist, halte ich auch für groben Schwachsinn, ich kaufe im Monat mindestens 2-3 Vollpreisspiele, dazu meistens noch ein paar Budgettitel. Hochgerechnet auf ein Jahr gebe ich dafür sicherlich 100 mal mehr für aus als für Kino.
        Trotzdem seh ich im Kino immer noch kein kostenloses Puppentheater...

        Wahrscheinlich ist das ganze "Free2Play ist die Zukunft"-Gelaber bloß zur Beruhigung der Aktionäre, deren Finger angesichts des neuen Geschäftsmodells nervös über den "Verkaufen"-Knopf zittert.

        Wenn ich mir so die Kommentare zu dem Thema ansehe (z.B. auch bei dem unsäglichen C&C-Desaster), bin ich wohl lange nicht der einzige, der diesen Mist nicht mal geschenkt haben will..
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        5ki11zzz

        Bewerte meine Worte nicht über. Ich hab AC 1 & 2 nur angespielt und kann mir überhaupt kein abschliessendes Urteil erlauben.

        Bei Teil 2 weiss ich nur noch, dass ich durch die Stadt lief und alles seelenlos auf mich wirkte.
      • Von 5ki11zzz Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Split99999

        BTW: Ich kann mit Assassins Creed-Reihe nicht viel anfangen. Ich finde, dass dieser Reihe die Seele fehlt.


        Also das kann ich ja überhaupt nicht nachvollziehen, wenn eine Spielereihe Seele hat, dann AC. ist mmn. einer der wenigen Spiele die so eine gut durchdachte und gut weiter geführte Story haben und so sauber Syncronisiert sind. Dazu super CGI Videos. Und die Reihe hat Allgemein eine sehr schöne Entwicklung hingelegt, wenn ich da an den ersten Teil denke und was man in zwischen alles machen kann in AC, da hat sich echt viel getan und ich finde grade daran merkt man, dass die Mitarbeiter da ihr Herzblut reinstecken. Ich konnte es bei der Eizo Trillogie jedes mal, wenn ich einen Teil durch hatte kaum erwarten bis zum nächsten Teil weil ich endlich Wissen wollte wie die Story weiter geht und ich gespannt war, was sich die Entwickler dieses mal neues einfallen lassen. Und genau das finde ich, macht eine gutes Spiel aus. AC ist so ziemlich das einzige Singleplayer Game was ich noch zocke, weil alles andere nur so ein kurzweiliger rotz ist.
      • Von Standeck F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Oberst Klink
        Naja, wenn die großen Publisher alle auf Free2Play setzen wollen, bitte. Früher oder später kommen die eh wieder angekrochen, weil sie mit ihrem F2P-Only-Plan auf die Schnautze gefallen sind.


        Das hoffe ich auch. Ist doch so wie bei den MMO´s. Alle wollten auf den MMO Markt aufspringen mit ihren Abo Modellen, weil sie was vom WoW Kuchen abhaben wollten. Dann bekamen sie nur die Brösel, und der MMO Hype ist jetzt mit SWTOR auch wieder vorbei. Wenn alle Free2Play machen wird es am Ende wohl auch so sein das nicht ein jeder den großen Reibach machen wird. Ich hoffe jedenfalls das es auch in Zukunft noch Single Player Titel geben wird die ne gute Story bieten, und nicht nur noch Multi Player Spiele.
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von M4xw0lf
        Das ist viel mehr BWL-Sprech. Vermutlich ist auch diese ganze Aussage von Ubisoft mit dem Aktienkurs fest im Blick getätigt worden.
        Bei AC3 und FC3 verzichtet man auf vielfachen Wunsch der Community auf Allways On. Die PC-Verkäufe enttäuschen am Ende aber doch, und Ubisoft hat wieder nichts gewonnen. Dann kommt wieder ein neuer DRM.

        Man, die Publisher sehnen die F2P Zeit doch herbei, da geben die Pfennigfuchser hier und da vielleicht doch mal nen Euro aus.^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1022745
Assassin's Creed 3
Assassin's Creed 3 einer der letzten großen Triple-A-Titel?
Creative Director Alex Hutchinson von Ubisoft äußert in einem aktuellen Interview, dass Assassin's Creed 3 womöglich eines der letzten Großprojekte im Spielebereich sein könnte. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Einige Publisher, darunter Ubisoft, suchen ihr Heil in weniger aufwendigen Free2play-Entwicklungen.
http://www.pcgameshardware.de/Assassins-Creed-3-Spiel-6620/News/Assassins-Creed-3-einer-der-letzten-grossen-Triple-A-Titel-1022745/
06.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/assassins_creed_3_multiplayer_2.jpg
assassins creed 3,ubisoft
news