Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Myke13021 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat
        Und der Foating-Bereich simuliert das Zielen per Armbewegung jedoch ohne Kopf und Rumpfbewegung. Das ist sehr interessant, aber auch sehr ungewohnt.
        Das "floating" ist mehr als nur eine optische Spielerei. Während eine kleine Bewegung im Floatingbereich von der KI (und auch von menschlichen Spielern) schwerer wahrgenommen wird, verrät man ohne Floating bereits bei der leichtesten Bewegung seine Position durch die bewegung des ganzen Körpers.

        Zitat
        dann sollte 2xw ein bissl zügiger von statten gehen, wenn mich ein bissiger hund verfolgt renn ich auch schneller wie wenn ich mit ihm spiele
        Schnall dir 30kg auf den Rücken und "spiel" dann mal mit deinem Hund. Ein Soldat in voller Kampfmontur trägt etwas mehr Gewicht mit sich rum als ein Jogger.
      • Von OdlG BIOS-Overclocker(in)
        ich freue mich tierisch auf teil 3. der vorgänger hat mich umgehauen habe die story auf hardcore durchgespielt und das war echt ne schöne herausforderung. endlich mal wieder weg von konsolen-zielhilfen und autosave aller 15sek ein tolles spiel und hoffentlich wird teil 3 ein wenig dynamischer. das infanterie verhalten hat mich auch ein wenig gestört. helikopter waren eher was für mich ^^
      • Von N8Mensch2 Software-Overclocker(in)
        Zitat von sinchilla
        ich hab vor eingigen tagen mal wieder arma2 auf dem rechner gespielt( dank quadcore & 560gtx gings auch mal auf anständigem grafischem niveau) aber als verwöhnter bf3 spieler kam ich überhpt nicht mehr mit der hakligen steuerung klar.....aber wenn es einfach kein spass macht als infanterist ein bissl häuserkampf zu machen weil das virtuelle ego läuft als hätte es ein stock im *****, dann verliert man extrem motivation.


        Die Arma-Steuerung kann entschärft werden. Hast du in Options -> Spieloptions den Foalting-Bereich und das Kopfnicken deaktiviert? Falls nein, kann ich deine Aussage schon eher nachvollziehen.
        Sind jedoch diese zwei Punkte deaktiviert, spielt sich Arma im Grunde wie jeder andere Shooter. Ein wenig wird wohl versucht, die extremen Mausgeschwindigkeiten zu drosseln. Das finde ich aber gut, denn in der Realität kann sich nun mal nicht in Millisekunden um die eigene Achse gedreht und übergangslos ein Volltreffer gesetzt werden. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird entsprechend der Umstände versucht zu simulieren. Dazu gehört natürlich auch der Puls. Wer lange gesprintet oder schwer verwundet ist, kann seine Waffe nicht so ruhig wie im Normalzustand halten.

        Das Kopfnicken dagegen ist eher Spielerei, denn mein Kopf nickt nicht sondern das Bild vor mir. Da wird einem ja schlecht.
        Und der Foating-Bereich simuliert das Zielen per Armbewegung jedoch ohne Kopf und Rumpfbewegung. Das ist sehr interessant, aber auch sehr ungewohnt.

        Häuserkämpfe sind keine große Umstellung zu anderen Shootern - im Gegenteil - nach einer Weile lernt man die zusätzlichen Bewegungsmöglichkeiten wie rollen, Kopfdrehung, lehnen oder gehen zu schätzen.

        Voll ausschöpfen lässt sich Arma wahrscheinlich auch nur in einem Clan. Das Spiel ist zu komplex und bietet ungeahnte Möglichkeiten, die sich auf Pulblic-server mit fremden Mitspieler nicht oder nur begrenzt entfalten können.
        Die Grafik ist sehr gut und auch die Hardwareanforderungen nachvollziehbar. Ist gibt kein vergleichbares Spiel in der Größe/ Umfang. Eine schnelle bzw. hochgetaktete CPU ist zu empfehlen, da Map und KI die fps sonst Richtung 25 drücken können.
        Edit: Sogar das Microsoft-GamePad wird von Haus aus komplett unterstützt und in der Third-Person-View sehr spaßig . Auch Fliegen kein Problem(optimal natürlich Joystick ).
      • Von Cionara Software-Overclocker(in)
        Man weiß erst was ein Soldat so schleppen muss wenn man es selber mal auf dem Rücken hatte. Mal eben lossprinten ist nicht so einfach.

        Die letzten Patches haben ArmA 2 sehr spielbar gemacht (entfernte Einheiten laggen zum Beispiel nicht mehr, was ein großes Engine-Problem war). Bohemia hat viele Elemente neu programmiert und verbessert. Ich finde es ist eine schöne Abwechslung zu anderen Shootern. Ich selber habe kaum Bugs bemerkt, meine Fahrzeuge haben sich nie auf den Rücken gelegt.

        Mit 64 Leuten zusammen Koop gegen KI über so eine riesen Map zu spielen ist was einmaliges, dann noch alle im TS. Das wichtigste an ArmA ist wohl einfach die Freiheit das man fast alles machen kann, vom 8-Player Deathmatch über 40-Player Conquest bis 100-Player Mission, dabei hat man unmengen an Waffen und Fahrzeugen zur Verfügung.

        Back to topic: Ich bin gespannt auf ArmA 3, sicher wird es wieder ein paar Bugs geben, das Grundgerüst wird auf jeden Fall stabiler sein als die Vorgänger.
      • Von sinchilla Software-Overclocker(in)
        witzbold! ich dachte der wandergang wäre bereits das äußersteaber das verhalten zwischen sprint, stehen & gehen ist so träge aber da kommt mir die idee! wenn man von metallklumpen & ähnlichem im umkreis von einigen metern penetriert wird( ich meine nicht getroffen zu werden!) dann sollte 2xw ein bissl zügiger von statten gehen, wenn mich ein bissiger hund verfolgt renn ich auch schneller wie wenn ich mit ihm spiele
    • Aktuelle Arma 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
875211
Arma 3
Bohemia Interactive
Bohemia Interactive gibt Gas: Die Entwickler von Arma 3 ließen haufenweise Informationen zum kommenden Taktik-Shooter vom Stapel - darunter solche zur Kampagne, den Fraktionen und deren Figuren sowie dem Setting. Arma 3 spielt auf der griechischen Intel Limnos und nutzt neben DirectX 11 auch PhysX. Der Release soll im Q4 2012 erfolgen.
http://www.pcgameshardware.de/Arma-3-Spiel-18157/News/ArmA-3-Release-Technik-Kampagne-Fraktionen-Setting-875211/
30.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/02/ArmA3-01.jpg
arma 3
news