Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Zahlreiche Neuerungen, knackige Herausforderungen und ein kleiner Wermutstropfen

    Anno 2070 Die Tiefsee Test: Die Entwickler von Anno 2070 haben sich relativ viel Zeit gelassen, um das erste Addon zu dem Strategie-Hit des letzten Jahres zu veröffentlichen. Mit Die Tiefsee steht nun die erste Erweiterung in den Startlöchern und will mit unzähligen neuen Gebäuden, Missionen und einer neuen Entwicklungsstufe die Fans von sich begeistern. PCGH hat sich die Erweiterung einmal genauer angeschaut und stellt Ihnen die Neuerungen im Test vor.

    Das neue Addon Anno 2070 Die Tiefsee versprach schon im Vorfeld einige frische Features für die inzwischen ein Jahr alte Aufbausimulation von Related Designs. Unterwasser-Handel, zahlreiche neue Gebäude und die neue Entwicklungsstufe der Techs ließen so manchen Anno-Fan das Wasser im Mund zusammen laufen. Um die neuen Features auch gebührend vorstellen zu können, liefert der Entwickler gleich acht neue Missionen, die sich hauptsächlich mit den Neuerungen des Addons beschäftigen. PC Games Hardware konnte bei diesen großen Ankündigungen natürlich nicht widerstehen und stürzte sich in das neue Die Tiefsee-Addon. Wir stellen für Sie die neuen Features der Erweiterung vor, geben unsere Meinung zu Anno 2070 Die Tiefsee ab und geben Ihnen in 46 Screenshots einen ersten Eindruck zu den Genies, den neuen Gebäuden und natürlich der Tiefsee.

    Anno 2070 Die Tiefsee Test: Die Semi-Kampagne stellt uns die Genies vor: Unsere ersten Stunden mit Anno 2070 Die Tiefsee

    Das neue Addon zu Anno 2070 ist ganz klar an Profi-Strategen gerichtet. Zu sehen ist das nicht nur an den neuen Features und Gebäuden, die erst im fortgeschrittenen Spiel langsam freigeschaltet werden, sondern auch an dem Aufbau der frischen Missionen. In Anno 2070 Die Tiefsee gibt es acht neue Herausforderungen, unterteilt in drei Einzelmissionen und fünf zusammenhängenden Karten, die eine Art Semi-Kampagne bilden. Hintergrund der Kampagne ist eine Tsunami-Katastrophe, die zwei Inseln überschwemmt und für Chaos und Aufregung bei Ihren KI-Kollegen sorgt. Sie müssen die Folgen des Tsunamis in den fünf folgenden Missionen nun bewältigen und die Ursachen für diese Katastrophe aufdecken.

    Der Schwierigkeitsgrad der Missionen liegt dabei relativ hoch, Neueinsteiger der Anno-Serie dürften schon bei dem ersten Auftrag so ihre Probleme bekommen. In der ersten Mission müssen Sie nämlich eine Siedlung mit 1.200 Einwohnern aufbauen und Ihren benachbarten Inseln immer wieder wertvolle Ressourcen schicken. Von den neuen Features ist in Ihrem ersten Auftrag noch kaum etwas zu sehen, die Mission ist eher ein fortgeschrittenes Tutorial, um unsere etwas eingerosteten Aufbau-Fähigkeiten wieder aufzufrischen.
    Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Neues Addon mit knackigen Herausforderungen für echte Anno-Veteranen (31) Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Neues Addon mit knackigen Herausforderungen für echte Anno-Veteranen (31) Quelle: pcgameshardware.de
    Ist die erste Hürde genommen, können Sie zwischen drei weiteren Missionen wählen, wobei schon in der Beschreibung die neuen Features angekündigt werden: Kaufen Sie genügend Aktienanteile an einer Insel, versorgen Sie eine Insel mit Hilfe des Energietransmitters mit genügend Strom oder errichten Sie eine Siedlung mit 1.000 Genies. Bei unserem Probespiel stürzten wir uns auf die letzte Mission, immerhin wollten wir endlich die neue Entwicklungsstufe kennenlernen. Auf der Karte können Sie lediglich Tech-Siedlungen aufbauen und müssen sich Eco- oder Tycoon-Gebäude durch Nebenmissionen erst verdienen. Finanzielle Schwierigkeiten, die neuen Bedürfnisse der Forscher wie Neuroimplatate oder Immunpräparate und die Nebenquests mit Entscheidungsfreiheiten machten uns anfangs das Leben schwer.

    Nach einigen Stunden Spielzeit konnten wir allerdings das erste Genie in unserer Siedlung willkommen heißen. Die neue Entwicklungsstufe erhöht nicht nur unsere Steuereinnahmen, sondern liefert auch gleich einige neue Bauoptionen. Laborwerkzeuge, Energietransmitter und vor allem die vierteilige Produktionskette der Nanoanzüge fordern selbst echte Anno-Veteranen. Die Anzüge benötigen nämlich sowohl Ressourcen auf dem Land wie unter Wasser, die Zwischenprodukte müssen ebenfalls ober- und unterirdisch produziert werden, dazu brauchen Sie eine Kombination aus Landwirtschaft, Industrie und Bergbau, um endlich die teuren Anzüge in den Händen zu halten. Sie benötigen elf Güter um die Nanosuits herzustellen, sieben davon werden dafür neu eingeführt.

    Glückliche und gut zahlende Genies sind allerdings die Voraussetzung auf Ihrer Insel, um das neue Monument der Techs, das Wissenschaftsforum errichten zu können. Das riesige Gebäude erfüllt alle Gebäudewünsche Ihrer Einwohner und erlaubt Ihnen frei von jeglichem Einflussbereich zu bauen.

    Anno 2070 Die Tiefsee Test: Energietransmitter, Inselübernahme und die neue Unterwasser-Welt: Die Neuerungen des Tiefsee-Addons

    Während mit den Genies vor allem neue Aufgaben auf Sie zukommen werden, haben Sie auch einige Vorteile durch die neue Entwicklungsstufe: Neben großen Steuereinnahmen erhalten Sie eines der interessantesten Gebäude in Anno 2070, den Energietransmitter. Mit diesem Gebäude können Sie überschüssige Energie von einer Insel auf eine andere Insel übertragen und so eine globale Energieversorgung herstellen. Besonders interessant ist diese Neuerung in Verbindung mit dem Geothermalkraftwerk: Das neue Gebäude liefert zwar 750 Energie, kostet wenig und braucht keine Ressourcen zur Energieerzeugung, kann aber nur unter Wasser errichtet werden. So viel Energie ist unter Wasser häufig nutzlos, in Verbund mit dem Entergietransmitter können Sie allerdings so Ihre Siedlung versorgen.

    Ein weiteres neues Features ist die friedliche Übernahme feindlicher Inseln: Nach dem Bau eines Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Neues Addon mit knackigen Herausforderungen für echte Anno-Veteranen (22) Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Neues Addon mit knackigen Herausforderungen für echte Anno-Veteranen (22) Quelle: pcgameshardware.de Kongresszentrums oder Finanzministeriums können Sie Ihre eigene oder andere Inseln mit Hilfe von Aktienpaketen aufkaufen. Dafür benötigen Sie einiges an Kleingeld, um drei der fünf Anteile zu erwerben. Dazu müssen Sie nach jedem Kauf einige Zeit warten, um den nächsten Teil zu kaufen. So soll verhindert werden, dass Ihr Konkurrent Ihre gesamte Insel in einem Rutsch übernimmt. Anno 2070 Die Tiefsee bietet allen pazifistischen Spielern so die Möglichkeit, ihre Konkurrenten auch ohne Militär auszuschalten und eine neue spannende Möglichkeit, Ihre Mitspieler gehörig unter Druck zu setzen.

    Der Titel des Anno-2070-Addons verrät schon auf was sich Entwickler während der Produktion konzentriert haben, nämlich die Unterwasser-Welt von Anno 2070. Die neuen Gebäude und Bedürfnisse der Techs zwingen Sie zu einem gehörigen Ausbau Ihrer Tiefsee-Siedlungen. So müssen die Ressourcen der Immunpräparate unter Wasser abgebaut werden, die gesamte Produktion der Neuroimplatate findet sogar in den Tiefen statt. Mit Hilfe von Metalkonvertern können Sie Black Smoker zu einer wertvollen Ressourcengrube umwandeln, unterirdische Wrackteile dienen zur leistungsfähigen Produktion von Mikrochips. Auch wenn die Unterwasser-Plateaus nach einiger Zeit dicht bebaut sind und elementare Ressourcen für Ihre Siedlung liefern, hat sich ihr Hauptzweck nicht verändert: Die Tiefsee dient immer noch lediglich als Produktionsplattform, wirkliche Neuerungen im Umgang mit der Siedlung unter Wasser gibt es nicht. Sie können immer noch keine Wohnhäuser bauen, die neuen Ressourcen-Plätze sind schnell integriert und die Tsunami-Gefahr hält sich in Grenzen. Im Großen und Ganzen hat sich in der Tiefsee also nicht viel verändert im Vergleich zu Anno 2070.

    Starkes Addon mit einem Wermutstropfen - Unser Fazit zu Anno 2070 Die Tiefsee:

    Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Neues Addon mit knackigen Herausforderungen für echte Anno-Veteranen (20) Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Neues Addon mit knackigen Herausforderungen für echte Anno-Veteranen (20) Quelle: pcgameshardware.de Der Namen von Anno 2070 Die Tiefsee ist etwas irreführend. Die Unterwasser-Welt erfährt zwar in dem Addon eine gehörige Aufwertung, allerdings dient sie weiterhin als schlichte Ressourcen- und Produktionsplattform und bietet wenige wirklich neue Interaktionsmöglichkeiten. Die großen Neuerungen finden über Wasser statt, nämlich durch die Etablierung der Genies mit ihren neuen Gebäuden und Wünschen. Um Energietransmitter, Geothermalkraftwerk oder das neue Monument der Techs aber bauen zu können, müssen Sie sich mit den heftigen Produktionsketten der Genies anfreunden.

    Anno 2070 Die Tiefsee richtet sich vor allem an Anno-Veteranen, die nach mehrstündigen Partien die ultimative Herausforderung suchen. Der knackige Schwierigkeitsgrad ist auch in den acht neuen Missionen zu finden, die für einige Stunden Spielspaß sorgen. Die neuen Features integrieren sich hervorragend in die Anno-Welt, die frischen Herausforderungen sorgen für gute Unterhaltung und der Schwierigkeitsgrad ist für Anno-Spieler gerade richtig. Einziger Wermutstropfen des tollen Anno-2070 Die Tiefsee ist die etwas interaktionsarme Unterwasserwelt.

    Reklame: Anno 2070 Die Tiefsee bei Amazon bestellen

    04:57
    Anno 2070 Die Tiefsee: Die Ankunft der Genies
    Spielecover zu Anno 2070
    Anno 2070
    Bildergalerie: Anno 2070
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (46 Bilder)
  • Anno 2070
    Anno 2070
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Related Designs
    Release
    17.11.2011

    Stellenmarkt

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von costa
    Kann ja mal passieren, dann ist ja gut
    Von Niza
    Oh ja da muss ich zu stimmenUnd das tolle ist ich spiele es trotzdem obwohl es stunden meiner Zeit auffrisstIch werde…
    Von DAkuma
    Was ist eigentlich mit Steam? Im shop ist es bis jetzt nicht aufgetaucht?Uplay ist da ja auch keine wirkliche hilfe,…
    Von Pit11
    Wegen dem Tonproblem: Da ist irgendetwas bei der Bearbeitung des Videos schief gegangen und ich habs leider nicht…
    Von costa
    Das Addon ist gut, doch wo ist bitte der der Ton des Videos???
      • Von costa Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von "Pit11"


        Wegen dem Tonproblem: Da ist irgendetwas bei der Bearbeitung des Videos schief gegangen und ich habs leider nicht bemerkt. Ich entschuldige mich dafür und hoffe, dass das Video auch so interessant ist.

        Bei zukünftigen Videos werde ich natürlich verstärkt auf die Video- und Tonqualität achten.

        MfG,

        Pit
        Kann ja mal passieren, dann ist ja gut
      • Von Niza
        Zitat von Strunzel
        Ich werde Anno in meinem Leben nicht mehr anrühren. Es macht mir zwar höllisch viel Spass, aber das ist genau die Crux. Es frisst Stunden im Zehnerpack!
        Oh ja da muss ich zu stimmen

        Und das tolle ist ich spiele es trotzdem obwohl es stunden meiner Zeit auffrisst

        Ich werde mir das Add on auch besorgen aber das wird wohl noch eine bis mehrere Wochen dauern

        Schade das beim Video der Ton fehlt

        Mfg:
        Niza
      • Von DAkuma PC-Selbstbauer(in)
        Was ist eigentlich mit Steam? Im shop ist es bis jetzt nicht aufgetaucht?

        Uplay ist da ja auch keine wirkliche hilfe, zumindest bei mir läufts darauf hinaus, das extra gestartet meine Anno-installation nicht erkennt bzw. mein anno und auch homm6 nur als beta anzeigt die es ja gar nicht
      • Von Pit11 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von costa
        Das Addon ist gut, doch wo ist bitte der der Ton des Videos???


        Wegen dem Tonproblem: Da ist irgendetwas bei der Bearbeitung des Videos schief gegangen und ich habs leider nicht bemerkt. Ich entschuldige mich dafür und hoffe, dass das Video auch so interessant ist.

        Bei zukünftigen Videos werde ich natürlich verstärkt auf die Video- und Tonqualität achten.

        MfG,

        Pit
      • Von costa Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Das Addon ist gut, doch wo ist bitte der der Ton des Videos???
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1027876
Anno 2070
Anno 2070 Die Tiefsee im Test: Zahlreiche Neuerungen, knackige Herausforderungen und ein kleiner Wermutstropfen
Anno 2070 Die Tiefsee Test: Die Entwickler von Anno 2070 haben sich relativ viel Zeit gelassen, um das erste Addon zu dem Strategie-Hit des letzten Jahres zu veröffentlichen. Mit Die Tiefsee steht nun die erste Erweiterung in den Startlöchern und will mit unzähligen neuen Gebäuden, Missionen und einer neuen Entwicklungsstufe die Fans von sich begeistern. PCGH hat sich die Erweiterung einmal genauer angeschaut und stellt Ihnen die Neuerungen im Test vor.
http://www.pcgameshardware.de/Anno-2070-Spiel-18006/Specials/Anno-2070-Die-Tiefsee-Test-1027876/
04.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/10/Anno5_2012-10-01_21-05-59-82.jpg
anno 2070,ubisoft
specials