Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PlanetCaro Schraubenverwechsler(in)
        Och, hättest Du mal ein bisschen verhandelt! Eigentlich springt immer mindestens das Produkt einschließlich Versand dabei raus! Du musst Dir immer die Händler mit eigenem Listing, dass sind die Bandeigentümer, heraus suchen. Wenn Du was kaufen willst bei Amazon, kontaktiere die Brandeigentümer und frage. Da wird auch heute keiner NEINsagen, da wenn Du ihn kontaktierts, er das Bewerten ja genau mit Dir absprechen kann . Wenn jemand von den Händlern nicht will, setzt ihn unter Druck, kaufe und drohe mit schlechten jetzt kommts Verkäufer-Bewertungen. Dann knicken sie ein. Hat sich mittlerweile herumgesprochen. 3 Verkäuferbewertungen mit "Produkt war nicht so wie beschrieben" und der Veräufer ist weg und Amazon klaut den den ganzen Lagerbestand! Das ist der traurige Alltag auf Amazon. Das diese Firma mit ihrer unfairen Geschäftspraxis, ihrer Steuer- und Rechtsbefreiung in Europa so groß werden durfte ist ein Skandal.
      • Von PlanetCaro Schraubenverwechsler(in)
        Amazon hat jetzt wieder das alleinige Monopol der gekauften Bewertungen. Amazon praktiziert mit dem Vinclub Betrug und Wettbewerbsverzerrung. Vine bzw. gekaufte Bewertungen, machen nur bei einem eigenen Listing Sinn. Der Verkaufsputch ist gigantisch, sobald eine Produktbewertung unter dem Listing steht (sowohl der Google als auch der Amazonalgoritmus springt darauf extrem an). Folglich hat nur Amazon bzw. eine Markenfirma (ohne weitere Händler unter dem Listing) ein Interesse daran, sofern man den Zusammenhang erkannt hat. Es macht ja keinen Sinn, etwas zu verschenken, wenn andere sich mit niedrigen Preisen in das subventionierte Listing mogeln. Amazon ist mit dieser Praxis angefangen. Die Amerikaner haben das ganz schnell verstanden und dann eigene Brands mit ähnlichen Produkten erfunden. Die bedienen sich auch Software und informieren sich und verteilen jobs wie: Bewertung schreiben, Bewertungen voten und in den social media Plattformen gegenseitig liken und sharen. Es ist jetzt auch Fakt, dass die amerikanischen und englischen Händler die deutschen Händler verdrängt haben aus Deutschland. Amazon hat die ausländischen Händler alle darauf geschult, wie sie die Umsatzsteuer hier in Deutschland umgehen können (Ware in Tschechien). Alles an Amazon ist Wettvewerbsverzerrung und total unfair. Amazon hat jetzt wieder das Monopol alleine Bewertungen einzukaufen und seine wieder Händler aubzuhängen.
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Verdammter Mist.
        Das war einer meiner besten Zweitjobs, die ich je hatte.
        Pro Post 10 Cent. Das summiert sich.
      • Von -Ultima- PC-Selbstbauer(in)
        Ich glaube Amazon interessiert das einen Scheiß...
        Genau so, wie Artikel von Bildern, die ALLES im Intimbereich öffentlich zeigen und trotz dem Hinweis eines Käufers vor über einem halben Jahr noch nicht raus genommen wurden...

        Ich würde ja den (Beweis)Link zu Amazon posten aber das könnte einige schwer verstören, denn selbst in Prons ist es nicht so ekelig... deshalb nur per PN.
      • Von Karotte81 PC-Selbstbauer(in)
        Also iwie reden wir aneinander vorbei Du musst mir auch nicht sagen ich bin falsch informiert, wie kommst du denn darauf? Das einem immer direkt die Kompetenz abgesprochen wird, obwohl du von was völlig anderem redest als ich... nervig. Ich bin mit Sicherheit nicht falsch informiert, ich bin seit Aönen Kunde bei Amazon und habe hier im Forum auch schon einige Male etwas zu den Fake Angeboten(inkl email) gesagt, aber darum geht es hier doch gar nicht. Mir zumindest nicht.
        Nun redest du von Fake Angeboten obwohl es mir um Fake Bewertungen ging. Und wg Fake Bewertungen ein schlechtes Produkt kaufen u ew evtl später zurückgeben, oder generell Probleme mit Marktplatzhändlern haben, kümmert sich Amazon. Sollte klar sein wenn du diese Fake Angebote meinst, wo man ne E-Mail Adresse anschreiben soll, dass Amazon da natürlich nix erstattet. Aber von diesem Betrug habe ich auch nicht geredet, sondern von Käufen aufgrund falscher Bewertungen, miese Ware von Dritthändlern, etc, da hilft Amazon eigentlich immer. Und ursprünglich ging es doch um Fake Rezensionen...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1214345
Amazon
Amazon: Rezensionen gegen Entgelt jetzt nicht mehr erlaubt
In den Produktbewertungen von Amazon fanden sich neben den Meinungen herkömmlicher Käufer lange Zeit auch entsprechend gekennzeichnete Rezensionen, bei denen ein Produkt im Gegenzug für die Bewertung kostenlos oder vergünstigt bereitgestellt wurde. Damit soll nun Schluss sein - jedoch bleiben offene Fragen und Ausnahmen.
http://www.pcgameshardware.de/Amazon-Firma-17639/News/Amazon-Rezensionen-gegen-Entgelt-nicht-mehr-erlaubt-1214345/
24.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/Amazon-Logo-pc-games_b2teaser_169.jpg
news