Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von facehugger
        @Rollora: was interessiert mich die Sicht der "Entscheidungsträger"... Du kommst für mich mit deiner Einstellung jedenfalls fast wie einer "von denen" rüber!
        Ich arbeite nicht bei bei der Firma Gearbox, aber ja, bin einer "von denen".
        Zitat von facehugger

        Das dann die Realität so bitter aufstößt, wirst du wohl verstehen können, oder eben auch nicht
        warum du es ständig in Frage stellst, obwohl ich schon zig mal gesagt habe, dass es mir auch so geht...
        Zitat von facehugger

        Weiterhin verbitte ich mir hier, das du mir deine Sichtweise der Dinge versuchst aufzuzwingen.
        Aufzwingen tu ich dir nix, ich erklär nur, dass es 2 Seiten einer Medaille gibt und versuch deine Sichtweise zu erweitern. Ob du das annimmst ist deine Sache. Da du aber in 3 Jahren 16.000 Beiträge geschrieben hast, wäre interessant zu wissen ob du aus den Geführten Diskussionen etwas gelernt hast, oder ob du immer nur versucht hast deine Meinung durchzudrücken und wenn jemand nicht deiner Meinung war, du ihm Dinge in den Mund gelegt hast wie du es bei mir tust. Dann waren deine 16.000 Beiträge, wo dich jeder mindestens eine Minute im Schnitt gekostet hat, eine völlige Zeitverschwendung, denn was zu einer Diskussion und Kommunikation gehört ist eine Weiterentwicklung der Perspektive.
        Interne Kommunikation ist übrigens etwas, was ganz bestimmt beim Projektmanagement des Projekts "Colonial Marines" schief gelaufen ist
        Zitat von facehugger

        Und was mir "helfen" würde, wäre wenn du hier aufhörst, dieses so offensichtlich hingeschmissene Machwerk und die Entwickler dahinter zu verteidigen!
        mir würde es helfen, wenn du aufhörst mir Sachen zu unterstellen oder in den Mund zu legen, tust du aber nicht. So wie ich dieses Werk mit keinem Wort verteidige, wenn du richtig gelesen hast, habe ich es schon mehrmals mit negativen Flüchen behaftet...
        wenn ich was verteidige, dann dass man in diesem Verworrenen Entwicklungsprozess (Gearbox allein) eine Firma oder einem Mann (Randy) die Schuld zuweist, wenn offensichtlich eine ganze Menge von falschen Entscheidungen getroffen wurde:
        Sega vergibt Lizenz: hat man vorher die personalen Ressourcen geprüft? Gab es einen Releasetermin und welche Vorgaben (AAA Titel oder eh nicht) und wenn ja stellt sich wieder die Frage ob man das Studio genau überprüft hat.
        Gearbox nimmt an und muss auch überlegen, ob man den Vorgaben gerecht werden kann. Hatte man überhaupt welche?
        Hat man die Aufgaben nun ausgelagert und wenn ja in welchem Ausmaß und warum? War es von vornherein geplant? Wie gut kannte man die entwickler?
        Warum erschien eine Version die schlechter ist als die gezeigte usw, wer hat diese Rückschritte veranlasst?
        Was ich dir seit X Posts versuche zu erklären, dass es nicht nur einen einfachen Schuldigen gibt, den du aber offensichtlich, (vermutlich weil enttäuscht) suchst.
        Aber im Management von solchen großen Projekten geht es nicht nur um eine Person, es sind hunderte Beteiligt. Und klar, kann man immer sagen "der oberste ist Schuld", aber das ist er eben doch auch nicht immer weil er auch nicht über alles Kontrolle hat oder jeden Missstand sieht bzw kontrollieren kann.
        Das ist eine uralte Frage: wieviel ist der Trainer Schuld wenn die Mannschaft verliert: klar er trainiert, vermutlich nach bestem Wissen und Gewissen, aber was wenn die Mannschaft dann total den Käse zusammenspielt und nicht umsetzt was im Training super funktioniert hat?
        Wir wissen nicht was im Team abgelaufen ist, welches das Spiel programmiert hat: Überfordert? Keine Ressourcen? Miese Stimmung oder kreative Mitglieder die abgewandert sind? Sind Lizenzen oder sonstiges ausgelaufen? Hat irgendetwas nicht so funktioniert wie es sollte?
        Gab es einen riesigen Datenverlust (würde erklären warum die Version die Released wurde in jeglicher Hinsicht hinter der gezeigten Alpha zurücklag und man nicht mehr die Zeit hatte diese Passagen nochmal dahingehend zu überarbeiten oder aber WOLLTEN die Designer diesen bereits auf hochglanz polierten Level nicht erneut bearbeiten)?
        Arbeitsunlust/Verweigerung/Burnout usw?

        Ja du hast recht, eine offizielle Stellungnahme wäre fein, aber werden wir uns wohl noch gedulden müssen, falls überhaupt mal was kommt...
        Aber selbst wenn jetzt nach so langer Zeit was kommt: ich würde vorsichtig sein, es zeigt nur eine Sicht der Dinge und ziemlich sicher eine geschönte.
      • Von facehugger Trockeneisprofi (m/w)
        @Rollora: was interessiert mich die Sicht der "Entscheidungsträger"... Du kommst für mich mit deiner Einstellung jedenfalls fast wie einer "von denen" rüber! Klar, jeder will/muss heuzutage Geld verdienen. Und wenn ein Spieleentwickler ordentliche Arbeit abliefert, bin ich auch gerne bereit, den Vollpreis für das Game zu bezahlen. Wie die das im Endeffekt hinbekommen, ist nicht mein Bier. Jene sind doch die Profis und sollten wissen, was sie tun. Schließlich wird auch von mir verlangt, das ich meine Arbeit zumindest zufriedenstellend erledige. Wenn ich das nicht tue, hat das Konsequenzen. Welche das sind, muss ich dir jetzt bestimmt nicht erklären oder

        Und danke, das du mir unterstellst, das ich nicht wüsste, wie der Hase im Kapitalismus läuft! Warum du GBX (und ich kürze jene Firma eben so ab, was andere tun oder denken, ist deren Sache) so vehement verteidigst, erschließt sich mir jedoch nicht ganz. Fakt ist, das ACM überall abgewatscht wurde. Fakt ist, das Randy Pitchford es bis zum heutigen Tag nicht für nötig hält, sich zu dem "Zustand" des abgelieferten Games offiziell zu äußern. Fakt ist, das man (als erklärter Fan der Filmreihe) bis zum bitteren Ergebnis erwartet hat, das zu bekommen, wofür geworben wurde.

        Das dann die Realität so bitter aufstößt, wirst du wohl verstehen können, oder eben auch nicht Weiterhin verbitte ich mir hier, das du mir deine Sichtweise der Dinge versuchst aufzuzwingen. Und was mir "helfen" würde, wäre wenn du hier aufhörst, dieses so offensichtlich hingeschmissene Machwerk und die Entwickler dahinter zu verteidigen!

        Gruß
      • Von DrWaikiki Software-Overclocker(in)
        ......du noch hast
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von DrWaikiki
        Yoda mit Y geschrieben wird, du weißt?
        Viel zu lernen...
      • Von DrWaikiki Software-Overclocker(in)
        Zitat von inelouki
        ...Deutsch gelernt bei Joda du hast, oder wie? Lest euch diesen Text bitte noch mal durch.

        Mfg Inelouki


        Yoda mit Y geschrieben wird, du weißt?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1063570
Aliens: Colonial Marines
Aliens Colonial Marines: Sega versieht Werbevideos mit Warnhinweisen
Für Sega war der Release von Aliens Colonial Marines kein guter Tag. Mit der britischen Werbeaufsichtsbehörde ASA kam man nun überein, dass alle Werbevideos mit einem Warnhinweis versehen werden. Die seien irreführend was die Qualität des Titels angeht.
http://www.pcgameshardware.de/Aliens-Colonial-Marines-Spiel-17786/News/Aliens-Colonial-Marines-Werbevideos-1063570/
04.04.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/02/Test-Aliens-Colonial-Marines-29.jpg
aliens colonial marines
news