Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dedde Software-Overclocker(in)
        Zitat von IDempiree
        Bin noch immer maßlos enttäuscht von dem Spiel. Ich habe wirklich als einer der ersten Alpha Zugang gehabt und die Preformance ist noch immer unter aller Sau. Es gibt Spiele die weitaus besser aussehen und geschmeidig laufen aber Ark...

        Auf Ultra Preset habe ich keine 30FPS und auf High Preset komme ich zwischen 30-35FPS.

        Das ganze mit 16GB DDR3, I7 4790K auf 4,4GHZ und einer OC GTX 970...

        Bevor die Herren also neue Monster ins Spiel einbringen sollten Sie das Spiel endlich mal spielbar bekommen. Der große Reiz von Ark ist nämlich eben nicht nur die Welt voller Dinos sondern auch die gezeigte Grafik die das Spiel hervor hebt aber den Genuss dürften wohl nur eine Handvoll Spieler mit Ihrem Rig kosten.

        Keine News mehr über Ark solange man praktisch in 8Bit spielen muss um eine flüssiges Erlebniss zu erhalten!
        sehe ich absolut genauso. ich habs mir bereits zweimal gekauft (release und vor etwa 4 wochen) aber die performance ist so schlecht das ich es bei steam wieder zurück gegeben habe. für mich ist es einfach nicht spielbar (fps, sekundenruckler...) bei angemessener optik. es gibt auch viele andere early access spiele die deutlich besser laufen. man kann auch während der entwicklung performance optimieren. außer vllcht dayz. das liegt aber an der engine da arma 2+3 dasselbe problem haben. h1z1 macht da sovieles besser. da laufen sogar ohne eingriffe sli problemslos bei angenehmer optik. in der egosicht kann ich persönlich nix mit 30-50fps angfangen
      • Von Darkmord1991 Kabelverknoter(in)
        Im Moment wird man echt mit Kontent zugeworfen

        Ark ist bis jetzt das beste Spiel 2015 für mich, die Optimierung wird noch dauern.
        Allerdings kommen immer mal zwischendurch kleinere Sachen rein, die merklich die Bildrate verbessern/stabilisieren.

        Was mich stört ist nur, das die Engine den Speicher dermassen verschleudert, nicht mehr feierlich
        manchmal 6GB RAM weg und der VRAM ist eh immer voll!
      • Von TammerID Freizeitschrauber(in)
        Bis auf das die Bezeichnung "EA" irreführend sein kann, stimme ich Olli da vollkommen zu.
        Leider wird in der jetzigen Zeit viel zu schnell rumgeschrien und das bei Sachen die noch in der Produktion sind.
      • Von Quantor Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von IDempiree
        Bin noch immer maßlos enttäuscht von dem Spiel. Ich habe wirklich als einer der ersten Alpha Zugang gehabt und die Preformance ist noch immer unter aller Sau. Es gibt Spiele die weitaus besser aussehen und geschmeidig laufen aber Ark...

        Auf Ultra Preset habe ich keine 30FPS und auf High Preset komme ich zwischen 30-35FPS.

        Das ganze mit 16GB DDR3, I7 4790K auf 4,4GHZ und einer OC GTX 970...

        Bevor die Herren also neue Monster ins Spiel einbringen sollten Sie das Spiel endlich mal spielbar bekommen. Der große Reiz von Ark ist nämlich eben nicht nur die Welt voller Dinos sondern auch die gezeigte Grafik die das Spiel hervor hebt aber den Genuss dürften wohl nur eine Handvoll Spieler mit Ihrem Rig kosten.

        Keine News mehr über Ark solange man praktisch in 8Bit spielen muss um eine flüssiges Erlebniss zu erhalten!
        Hi,

        ich möchte Dir ja nicht zu nahe treten, aber dieser Post ist mal wieder typisch für jemanden, der das Prinzip von Early Access nicht verstanden hat... Ark ist kein Endprodukt und noch weit vom finalen Release-Status entfernt. Dieser ist für frühestens Juni 2016 geplant...

        Als EA-Spieler fungierst Du als Alpha/Beta-Tester für die Entwickler und nimmst somit aktiv am Entwicklungsprozess teil. Du solltest mal darüber nachdenken, dass Ark von einem relativ kleinen Independent Entwicklerteam ohne die Abermillionen Euro Budget von einem Branchenriesen im Hintergrund mit begrenzten Mitteln realisiert wird. Da ist nicht das Geld und die Kapazitäten vorhanden, um das Spiel ständig nach jedem Patch so zu optimieren, damit Du auf Ultra in 60 Fps zocken kannst...

        Die Entwickler haben von Anfang an darauf hingewiesen, dass erstmal alle Features nach und nach ins Spiel "gepackt" werden und erst wenn alles was auf ihrer Liste (und der Wunschliste der Spieler) steht eingefügt ist mit der wirklichen Performance-Optimierung begonnen wird.

        Dies ist aber fast in jedem Entwicklungsprozess so: Erst wird alles reingepackt, dann wird optimiert... Anders macht es auch nicht wirklich Sinn, da es den Entwicklungsprozess total ausbremsen würde...

        Und wenn man das mal im Hinterkopf behält, dann ist Ark wirklich genial... Ich zumindest kenne kein anderes Early-Access Spiel das so häufig mit Patches versorgt wird wie Ark... So ziemlich jede Woche gibt es ein großes Content-Uptadate mit neuen Kreaturen und/oder Funktionen und fast jeden 2.Tag kleinere Updates mit Bugfixes... Und auch dort wird immer mal wieder an der Performance gearbeitet und diese hat sich seit Tag 1 schon erheblich verbessert...

        Und so so schlecht ist die Performance nun auch wieder nicht... Die meisten Probleme verursacht derzeit auch nicht das Spiel an sich, sondern der Netcode der öfters für Server-Lags sorgt... Und auch die "Streaming" Technologie die die Grafik im Hintergrund nachlädt ist noch nicht auf der Vorschau-Liste für anstehende "Arbeiten" aufgetaucht... Damit muss man sich halt erstmal abfinden, denn nochmal: Es ist ein Early-Access Titel !!!

        Ich persönlich habe mittlerweile über 1000 Stunden in Ark verbracht und es fasziniert mich immer noch... Und auch ich möchte manchmal in die Tastatur beißen, wenn wieder was neues ins Spile kommt, ich mich draufstürze (Stichwort: Organic Polymer oder Giganotosaurus) und dann 3 Patches innerhalb weniger Stunden kommen, die alles wieder nerfen, weil es zu OP war/ist...

        Nochmal zur Performance: Ich musste bei meinem Gaming-Rig für ein paar Wochen wegen eines Defekts "pausieren" und habe Ark in dieser Zeit auf nem Quad-Core Q6600 mit einer R280x spielen... Und hatte auf mittleren Detail in Full-HD trotzdem noch 30-35 fps... Und diese Framerate habe ich halt auch auf meinem Gaming-Rig mit Epic-Settings (i5-4790k und 8 GB r290x)... Und kann damit bis jetzt gut leben...

        Allerdings erwarte auch ich, dass beim Finalen Release im Juni 2016, sobald das Game optimiert ist, es dort einen Anstieg der Frameraten geben wird... Ist die Performance dann immer noch nicht optimal, dann darf man auch rumweinen.... Bis dahin gibt es aber keinen Grund dafür, denn das ist nunmal Early-Access live...

        Daher nochmal: Jeder, der sich ein EA-Spiel zulegt sollte wissen (oder sich vorher schlau machen) worauf er sich einlässt... Early Access bedeutet immer: Abstürze, Glitches, Bugs, Performance-Probleme und das man damit (erstmal) leben muss....Wer sich damit nicht arrangieren kann, hat in einem EA-Programm nichts verloren und sollte die Finger davon lassen...

        Und noch ein letzter Kommentar: Ark hat verdammt viel Potenzial und das Engagement der Entwickler ist vorbildlich... Und trotz aller Widrigkeiten finde ich mich persönlich von Ark wesentlich besser unterhalten, als von vielen Tripple-A Titeln der letzten Zeit... In keinem Spiel habe ich in den letzten Jahren mehr Stunden verbracht... Selbst Fallout 4 (und das als großer Fallout-Fan) habe ich nach 2-3 Stunden zur Seite gelegt bis ein Fix es einigermaßen Spielbar macht (Stichwort: Grottenschlechte Steuerung)...

        Und wenn Du die Qualität und den Spielspaß von Ark (alle paar Wochen für 18,75 Euro im Angebot) mit einem Fallout 4 (59,95€) oder einem Battlefront (69,95€) vergleichst, dann machst Dj ganz klar den besseren Deal und das ohne Millionen-Euro-gehype...

        in diesem Sinne,

        Olli
      • Von IDempiree PC-Selbstbauer(in)
        Bin noch immer maßlos enttäuscht von dem Spiel. Ich habe wirklich als einer der ersten Alpha Zugang gehabt und die Preformance ist noch immer unter aller Sau. Es gibt Spiele die weitaus besser aussehen und geschmeidig laufen aber Ark...

        Auf Ultra Preset habe ich keine 30FPS und auf High Preset komme ich zwischen 30-35FPS.

        Das ganze mit 16GB DDR3, I7 4790K auf 4,4GHZ und einer OC GTX 970...

        Bevor die Herren also neue Monster ins Spiel einbringen sollten Sie das Spiel endlich mal spielbar bekommen. Der große Reiz von Ark ist nämlich eben nicht nur die Welt voller Dinos sondern auch die gezeigte Grafik die das Spiel hervor hebt aber den Genuss dürften wohl nur eine Handvoll Spieler mit Ihrem Rig kosten.

        Keine News mehr über Ark solange man praktisch in 8Bit spielen muss um eine flüssiges Erlebniss zu erhalten!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1178003
ARK: Survival Evolved
ARK: Survival Evolved - Der Gigantosaurus im Trailer
Im neuen Video zu ARK: Survival Evolved werden gleich zwei urzeitliche Neuzugänge vorgestellt: der freundliche Kairuku Waitaki, eine Pinguin-Art, und der ungewöhnliche Anglerfisch in Gestalt des Melanocetus.
http://www.pcgameshardware.de/ARK-Survival-Evolved-Spiel-55571/Videos/Zwei-neue-Monster-im-Video-1178003/
16.11.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/11/vlcsnap-2015-11-16-14h21m55s306_b2teaser_169.jpg
ark survival evolved,survival,studio wildcard
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2015/11/66368_sd.mp4