Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sh4itan Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von TheAbyss
        Fair enough, aufgrund der Grauzone Early Access hat das Ganze individuell viel Spielraum, welche Freiheiten jeder Einzelne Backer/Investor dem Entwickler einräumt. Meine persönliche Auslegung geht eher Richtung Schwarz, ich käme mir hinters Licht geführt vor, weil ich mindestens gefühlt um einen Teil meiner Bereits bezahlten Ware gebracht wurde, deine eher Richtung Weiss.

        Ich befürchte aber du musst einen Teil meines Textes noch einmal lesen, ich schreibe bewusst nicht VERTRAGSbruch, gerade weil es juristisch noch keine klare Early Access Definition gibt, ich spreche von Vertrauensbruch. Meines Wissens nach kann man aber einen Season Pass / DLC auch nach Release noch kaufen.



        Ja, da muss ich dir Recht geben, da habe ich etwas unaufmerksam gelesen. Von einem "direkten" Vertrauensbruch kann man aber auch nicht unbedingt reden, denn Studio Wildcard hat bereits sehr früh angekündigt, einen DLC erstellen zu wollen:
        Ark: Survival Evolved - Arbeiten an erstem DLC beginnen bald, womoglich mit eigenem Early Access

        Das ist jetzt ca. ein Jahr her und damals hat es irgendwie kaum jemanden interessiert. Man hat zwar davon gesprochen, den DLC selbst nach dem Hauptspiel zu veröffentlich, gleichfalls aber auch gesagt, man werde den Release nicht künstlich in die Länge ziehen. Hier wurde also mit offenen Karten gespielt. Geplant war der Release von Ark ja auch schon für das zweite Quartal dieses Jahr, aber naja... Termine können sich halt verschieben. Dann wurde der DLC wohl vor dem Hauptspiel fertig. Das bringt jetzt mehr Kapital in die Kasse, wie das wiederum verwendet wird, steht in den Sternen. Generell könnte man jetzt aber davon ausgehen, das beim DLC-Team nun wieder Kapazitäten frei geworden sind, die man ins Hauptspiel stecken kann. Böse Zungen würden jetzt natürlich sagen, das direkt mit dem nächsten DLC begonnen wird. Aber die Black Box der Entwicklerzuweisung bleibt uns Käufern verschlossen.

        Die ganze Diskussion ist aber nunmal nicht wirklich bzw. sehr schwer objektiv zu betrachten, da es vor allem im Bereich Early Access fast ausschließlich um die subjektive Meinung des Käufers geht. Wie eigentlich in der gesamten Branche: Wer es mag, der kauft es. Wer es dann immernoch mag, der unterstützt auch gern die Entwickler.

        PS: Ich hätte den DLC wohl bei keinem anderen Spiel erworben, aber die Entwickler von Ark haben diese Unterstützung meinerseits mit der bisherigen Arbeit am Hauptspiel imho mehr als verdient.
      • Von TheAbyss Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Fair enough, aufgrund der Grauzone Early Access hat das Ganze individuell viel Spielraum, welche Freiheiten jeder Einzelne Backer/Investor dem Entwickler einräumt. Meine persönliche Auslegung geht eher Richtung Schwarz, ich käme mir hinters Licht geführt vor, weil ich mindestens gefühlt um einen Teil meiner Bereits bezahlten Ware gebracht wurde, deine eher Richtung Weiss.

        Ich befürchte aber du musst einen Teil meines Textes noch einmal lesen, ich schreibe bewusst nicht VERTRAGSbruch, gerade weil es juristisch noch keine klare Early Access Definition gibt, ich spreche von Vertrauensbruch. Meines Wissens nach kann man aber einen Season Pass / DLC auch nach Release noch kaufen.
      • Von Sh4itan Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von TheAbyss
        Ich habe den Eindruck, hier wirfst du gerade ne Menge Argumente auf einen Haufen, die nicht so ganz zum eingangs geschilderten Problem passen. Ich, und auch viele Andere hier, die die Existenz eines Content-DLCs im Early Access Status ein wenig fragwürdig finden (besonders, aber nicht ausschließlich, wenn es sich um Content handelt, der bei Early Access Release bereits als Eigenschaft genannt wurde). Bei dieser Betrachtung ist komplett unerheblich, wie sich Wettbewerber verhalten, welche anderen Early Access Produkte mit welchen Qualitäten auf dem Markt sind, ob Inhalte von AAA-Vollpreistiteln geringer sind usw... vollkommen irrelevant. Man muss das Ganze mal isoliert betrachten. Der geneigte Käufer erwirbt anhand von beworbenen (späteren) Eigenschaften eine Beta-Version. Diese ist im konkreten Beispiel laut deiner Aussage sehr umfangreich, und hat noch einige Performance-Probleme. Trotzdem stellt es für mich mindestens einen Vertrauensbruch dar, wenn im Rahmen der Entwicklung Teile per Definition aus dem, was der Beta-Käufer erworben hat, herausgelöst wird. Dabei ist es auch völlig uninteressant, wie groß, schön, umfangreich oder konkurrenzlos der verbleibende Teil ist.
        Das ist zwar eine schlüssige Aussage, aber das würde ich auch nicht so "eng gefasst" sehen. Immerhin ist es ja, wie von allen Seiten anerkannt wird, ein Titel in der Entwicklung. Daher wird ja auch noch immer daran gearbeitet. Wie es also am Ende sein wird, weiß niemand.

        Das laut Steam etc. auch die Wüsten in der Beschreibung des späteren Spiels enthalten sind, das will ich nicht verneinen. Aber die Wüste ist eines der vielen Biome, die in der "Hauptmap" The Island vertreten sein werden (werden sollen, weiß ja keiner genau). Da wurde bisher jedes Biom integriert. Die Karte wurde jetzt schon mehrfach stark verändert, so das man neu anfangen durfte/musste. Das jetzt ein DLC heraus kommt, der tatsächlich NUR aus Wüste besteht, mag fragwürdig erscheinen. Ich finde aber nicht, das es sich hier um einen Vertragsbruch handelt. Mit solchen Aussagen würde ich tatsächlich bis zum Release warten. Denn bisher wurden Wüsten auf der "Hauptmap" ja noch nicht verneint. Die Map des DLC ist imho auch eher eine Art Hardcore Mode. Aber das muss wohl/sollte jeder für sich selbst entscheiden.

        PS: Ich finde einen DLC im Early-Access-Stadium eines Spiels weitaus besser, als einen Season Pass für ein Spiel, das man erst vorbstellen kann. Immerhin habe ich durch Early Access schon eine Art "Demo", an der ich das fertige Spiel abschätzen kann. Ich bin viel her geneigt, Geld für etwas auszugeben, das ich schon einmal testen konnte, als für etwas, das immer noch in den Sternen steht. Aber vielleicht bin ich mit der Meinung ja auch allein?

        PPS: Soweit ich mich erinnere, gab es das Szenario, dass viele hier wohl an die Wand malen, schon mal? Mir fällt der Titel gerade nciht ein, aber es wurden tatsächlich schon beworbene Inhalte zurück gehalten, um daraus nach dem fertigen Spiel ein DLC zu machen. Ich werd hier noch mal recherchieren, vielleicht finde ich das noch.
      • Von TheAbyss Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Sh4itan
        Also ich verstehe das Problem nicht, welches manche Leute hier doch scheinbar haben? Ark ist ein Early Access-Titel, das ist richtig. Aber mit ca. 1.400h Spielzeit auf dem Tacho kann ich zu Recht behaupten, dass es das EINZIGE Early Access Spiel ist, das mich bisher wirklich von den Socken gehauen hat. Ich habe mehrere Fehlkäufe getätigt durch Early Access, aber Ark ist darunter nicht zu finden. Es ist ein Spiel, das von Anfang an viel Content geliefert hat und auch immer mehr Content bekommt. Ich habe bis jetzt kein Spiel in der Entwicklung spielen dürfen, das so rund läuft und bei dem so viel in die Updates gepackt wird. Ja, "rund laufen" ist in Sachen Performance vielleicht nicht ganz richtig... Aber als Entwickler möchte ich gern allen mal vor Augen halten, das dieses Spiel noch immer in der Entwicklung ist. Ich weiß derzeit nicht, ob ich es als Alpha oder als Beta bezeichnen sollte, aber das verbessern der Performance kommt immer erst zum Schluss. Am Ende der Beta-Phase. Sonst müsste man nach jedem Update erst wieder den gesamten Code überfliegen, wo man noch verbessern kann. Das ist Quark und das sollte auch jeder verstehen.

        Performance: Ich hatte mit meiner GTX 980Ti auf WQHD satte 40-45fps, abhängig von der Situation. Mit meiner GTX 1080 (non OC) liege ich derzeit etwas über 50fps, habe auch alle Einstellungen mindestens auf hoch. Das Ark sehr potente Hardware voraus setzt, ist ein Fakt. Aber niemand hat gesagt, das es auf einer GTX 660 flüssig laufen würde...

        Das es irgendwelche Versprechungen gab, das Verbesserungen/Updates kommen sollten und diese dann (immer wieder) verschoben wurden, ist auch dem Prozess eines sich in der Entwicklung befindenden Spiels geschuldet. Es zwingt euch doch NIEMAND, dieses Spiel zu kaufen, oder? Ihr könnt gern warten, bis Release 1.0 draußen ist und es euch dann erst anschauen. Aber warum sollte man die Leute verurteilen, die es als Early Access gekauft und jetzt damit viel Spaß haben? Wie dämlich ist das denn bitte? Abgesehen davon teilen euch Entwickler mit ihren Informationen nur den eigenen UpdatePLAN vor. Da ist NICHTS in Stein gemeißelt, das sind keine Releasetermine. Und es handelt sich auch nicht um vertraglich einklagbare Firsten oder sowas...

        "Natürlich habt ihr eine Wahl, kauft den DLC einfach nicht." Solche Aussagen tätigen und sich dann ein 400€-Messer für CS:GO holen? Ich verurteile hier niemanden, es geht immerhin um das PERSÖNLICHE Spielgefühl eines jeden Einzelnen. Da hat einem niemand rein zu reden. Wenn ich Ark spielen möchte, kaufe ich es mir. Wenn ich den DLC haben möchte, weil ich die neue KArte spielen will, dann kaufe ich den. Punkt. Ob es ein Early Access-Titel ist oder nicht, tut dabei nichts zur Sache. Soll ich jetzt jeden hassen, der sich Waffenskins kauft? Oder irgendein Map-Pack in CoD oder sonstwo? Oder sich Kristalle oder Gold für irgendwelche Browser-/Handyspiele kauft? Das geht euch als Außenstehende doch gelinde gesagt einen alten Sch**ß an, was wir mit unserem Geld machen.

        Fazit: Ark ist ein Spiel, das MASSIG Content liefert, da können sich andere Entwickler eine Scheibe von abschneiden. Das ein DLC während des Early Access erscheint, mag keine gängige Praktik sein, aber in Anbetracht des Contents, den Ark jetzt schon liefert, empfinde ich das nciht als schlimm. Mal ganz davon abgesehen. das Ark eben KEIN Vollpreistitel ist.

        PS: Ihr wisst schon, das man den CONTENT des DLC auch OHNE den DLC nutzen kann, ja? Nur die Map selbst ist "erwerbspflichtig". Jeder Spieler mit DLC kann den gesamten Content an Items/Kreaturen auch auf die normale The Island Karte bringen. Aber psst...
        Ich habe den Eindruck, hier wirfst du gerade ne Menge Argumente auf einen Haufen, die nicht so ganz zum eingangs geschilderten Problem passen. Ich, und auch viele Andere hier, die die Existenz eines Content-DLCs im Early Access Status ein wenig fragwürdig finden (besonders, aber nicht ausschließlich, wenn es sich um Content handelt, der bei Early Access Release bereits als Eigenschaft genannt wurde). Bei dieser Betrachtung ist komplett unerheblich, wie sich Wettbewerber verhalten, welche anderen Early Access Produkte mit welchen Qualitäten auf dem Markt sind, ob Inhalte von AAA-Vollpreistiteln geringer sind usw... vollkommen irrelevant. Man muss das Ganze mal isoliert betrachten. Der geneigte Käufer erwirbt anhand von beworbenen (späteren) Eigenschaften eine Beta-Version. Diese ist im konkreten Beispiel laut deiner Aussage sehr umfangreich, und hat noch einige Performance-Probleme. Trotzdem stellt es für mich mindestens einen Vertrauensbruch dar, wenn im Rahmen der Entwicklung Teile per Definition aus dem, was der Beta-Käufer erworben hat, herausgelöst wird. Dabei ist es auch völlig uninteressant, wie groß, schön, umfangreich oder konkurrenzlos der verbleibende Teil ist.
      • Von Sh4itan Komplett-PC-Käufer(in)
        Also ich verstehe das Problem nicht, welches manche Leute hier doch scheinbar haben? Ark ist ein Early Access-Titel, das ist richtig. Aber mit ca. 1.400h Spielzeit auf dem Tacho kann ich zu Recht behaupten, dass es das EINZIGE Early Access Spiel ist, das mich bisher wirklich von den Socken gehauen hat. Ich habe mehrere Fehlkäufe getätigt durch Early Access, aber Ark ist darunter nicht zu finden. Es ist ein Spiel, das von Anfang an viel Content geliefert hat und auch immer mehr Content bekommt. Ich habe bis jetzt kein Spiel in der Entwicklung spielen dürfen, das so rund läuft und bei dem so viel in die Updates gepackt wird. Ja, "rund laufen" ist in Sachen Performance vielleicht nicht ganz richtig... Aber als Entwickler möchte ich gern allen mal vor Augen halten, das dieses Spiel noch immer in der Entwicklung ist. Ich weiß derzeit nicht, ob ich es als Alpha oder als Beta bezeichnen sollte, aber das verbessern der Performance kommt immer erst zum Schluss. Am Ende der Beta-Phase. Sonst müsste man nach jedem Update erst wieder den gesamten Code überfliegen, wo man noch verbessern kann. Das ist Quark und das sollte auch jeder verstehen.

        Performance: Ich hatte mit meiner GTX 980Ti auf WQHD satte 40-45fps, abhängig von der Situation. Mit meiner GTX 1080 (non OC) liege ich derzeit etwas über 50fps, habe auch alle Einstellungen mindestens auf hoch. Das Ark sehr potente Hardware voraus setzt, ist ein Fakt. Aber niemand hat gesagt, das es auf einer GTX 660 flüssig laufen würde...

        Das es irgendwelche Versprechungen gab, das Verbesserungen/Updates kommen sollten und diese dann (immer wieder) verschoben wurden, ist auch dem Prozess eines sich in der Entwicklung befindenden Spiels geschuldet. Es zwingt euch doch NIEMAND, dieses Spiel zu kaufen, oder? Ihr könnt gern warten, bis Release 1.0 draußen ist und es euch dann erst anschauen. Aber warum sollte man die Leute verurteilen, die es als Early Access gekauft und jetzt damit viel Spaß haben? Wie dämlich ist das denn bitte? Abgesehen davon teilen euch Entwickler mit ihren Informationen nur den eigenen UpdatePLAN vor. Da ist NICHTS in Stein gemeißelt, das sind keine Releasetermine. Und es handelt sich auch nicht um vertraglich einklagbare Firsten oder sowas...

        "Natürlich habt ihr eine Wahl, kauft den DLC einfach nicht." Solche Aussagen tätigen und sich dann ein 400€-Messer für CS:GO holen? Ich verurteile hier niemanden, es geht immerhin um das PERSÖNLICHE Spielgefühl eines jeden Einzelnen. Da hat einem niemand rein zu reden. Wenn ich Ark spielen möchte, kaufe ich es mir. Wenn ich den DLC haben möchte, weil ich die neue KArte spielen will, dann kaufe ich den. Punkt. Ob es ein Early Access-Titel ist oder nicht, tut dabei nichts zur Sache. Soll ich jetzt jeden hassen, der sich Waffenskins kauft? Oder irgendein Map-Pack in CoD oder sonstwo? Oder sich Kristalle oder Gold für irgendwelche Browser-/Handyspiele kauft? Das geht euch als Außenstehende doch gelinde gesagt einen alten Sch**ß an, was wir mit unserem Geld machen.

        Fazit: Ark ist ein Spiel, das MASSIG Content liefert, da können sich andere Entwickler eine Scheibe von abschneiden. Das ein DLC während des Early Access erscheint, mag keine gängige Praktik sein, aber in Anbetracht des Contents, den Ark jetzt schon liefert, empfinde ich das nciht als schlimm. Mal ganz davon abgesehen. das Ark eben KEIN Vollpreistitel ist.

        PS: Ihr wisst schon, das man den CONTENT des DLC auch OHNE den DLC nutzen kann, ja? Nur die Map selbst ist "erwerbspflichtig". Jeder Spieler mit DLC kann den gesamten Content an Items/Kreaturen auch auf die normale The Island Karte bringen. Aber psst...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1206616
ARK: Survival Evolved
Trotz Steam Early Access: Erste kostenpflichtige Erweiterung für ARK: Survival Evolved [Update]
Eigentlich befindet sich das Survival-Adventure ARK: Survival Evolved noch immer in der Early-Access-Phase, das hielt die Entwickler jedoch nicht davon ab, die erste kostenpflichtige Erweiterung namens Scorched Earth zu veröffentlichen. Der DLC ist seit dem 01. September für PC und Xbox One erhältlich und enthält eine neue Wüsten-Map, Kreaturen und Crafting-Baupläne für 50 neue Items.
http://www.pcgameshardware.de/ARK-Survival-Evolved-Spiel-55571/News/Erweiterung-Scorched-Earth-veroeffentlicht-1206616/
03.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/ARK-Scorched-Earth-1--pc-games_b2teaser_169.jpg
news