Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Schaffe89 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Cleriker
        Können, ist sicherlich nicht das Problem, eher das wollen. Warum die Notebookhersteller das nicht wollen, erschließt sich mir aber auch nicht.

        Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
        Ich denke eher genau umgekehrt. Problem ist nicht das wollen, sondern das können und zwar aus wirtschaftlichen Beweggründen.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von Der_Unbekannte
        Danke für die Erklärung. Ich blicke bei den ganzen Gerüchten langsam nicht mehr durch. Aber man kann davon ausgehen, das Interpretation 2 korrekt sein wird? Ich gehe nicht davon aus, das AMD einen teilkompatiblen AM4+ auf den Markt bringen würde. Das würde AMDs Aussage, das AM4 lange halten soll, widersprechen.
        Als geborener Pessimist tippe ich natürlich eher auf Interpretation 2 .
        Aber für Fakten werden wir uns wohl noch etwas gedulden müssen. Leider werden zu AMD-Produkten immer wieder sehr schön klingende Gerüchte verbreitet, die letztlich wenig mit der Realität gemeinsam haben. Diese von echten Zukunftsplänen zu unterscheiden ist oftmals schwer.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Threshold
        Warte ab.
        Ich hab schon beim Release der AM4 Plattform geschätzt, dass AM4+ nicht lange auf sich warten lässt.
        Hatte allerdings damit gerechnet, dass die erst zu Ryzen Plus kommen wird. Kommt sie jetzt schon mit Raven Ridge, wäre das extrem schnell und man könnte AM4 deutlich schneller begraben als alle angenommen haben -- einschließlich mich -- und ich hatte mit wenigstens 1 Jahre Haltbarkeit gerechnet.
        Warum nochmal sollte Raven Ridge nicht mit AM4 kompatibel sein? Der Sockel kam doch mit dem Vorgänger aufm Markt, ist noch lange nicht ausgereizt oder ausgereift.
        Oder hab' ic hwas übersehen/hört/lesen?
        AMD kann es sic h ja (noch) nicht leisten, wie früher bzw. wie Intel im Jahrestakt Sockel zu wechseln
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Der_Unbekannte
        Danke für die Erklärung. Ich blicke bei den ganzen Gerüchten langsam nicht mehr durch. Aber man kann davon ausgehen, das Interpretation 2 korrekt sein wird? Ich gehe nicht davon aus, das AMD einen teilkompatiblen AM4+ auf den Markt bringen würde. Das würde AMDs Aussage, das AM4 lange halten soll, widersprechen.


        Warte ab.
        Ich hab schon beim Release der AM4 Plattform geschätzt, dass AM4+ nicht lange auf sich warten lässt.
        Hatte allerdings damit gerechnet, dass die erst zu Ryzen Plus kommen wird. Kommt sie jetzt schon mit Raven Ridge, wäre das extrem schnell und man könnte AM4 deutlich schneller begraben als alle angenommen haben -- einschließlich mich -- und ich hatte mit wenigstens 1 Jahre Haltbarkeit gerechnet.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die angebliche Unterstützung von DDR4-3200. Schneller Speicher ist notwendig, um die iGPU mit genügend Bandbreite zu versorgen
        Wenns denn nicht wieder große Kompatibilitäts/Stabilitätsprobleme gibt.

        Ich hätte ja gerne eine APU mit 4 (Laptop) oder 8 Kernen (Desktop) samt ordentlicher GPU und 16 GB HBM (statt dann überhaupt RAM) aber mich fragt ja keiner

        Aber wäre wohl zu teuer. Die Vorteile lägen aber auf der Hand:
        - weniger Bauteile (da nur noch die APU+HBM nötig wäre, keine extra GPU, kein RAM
        - dünnere Notebooks (da weniger Bauteile, geringere Hitzeentwicklung)
        - höhere Leistung (was ist bei DDR4 - 3200 an Durchsatz möglich? https://img.purch.com/w/7... HBM2 hätte schnell mal 256 oder 512GB/s). Dazu geringere Latenz
        - sehr bequeme Austauschbarkeit
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1227774
AMD Zen
AMD Raven Ridge: Ryzen-APU angeblich mit USB 3.1 und DDR4-3200-Unterstützung
Der integrierte I/O-Hub in AMDs Ryzen-APUs mit Codenamen Raven Ridge soll umfangreicher ausfallen als jener in den aktuellen Ryzen-CPUs (Summit Ridge). Insgesamt sechs USB-Anschlüsse, davon vier als USB 3.1 mit 10 Gbit/s, 2 × Gigabit-Ethernet und 4 × SATA 6 Gbit/s beziehungsweise PCI-Express 3.0 x4 für NVMe-SSDs und 16 weitere PCI-Express-3.0-Lanes machen Chipsätze mitunter obsolet.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Zen-Codename-261795/News/Raven-Ridge-Ryzen-APU-USB-31-DDR4-3200-1227774/
14.05.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/AMD-Zen-Aufmacher-pcgh_b2teaser_169.jpg
news