Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von planet1 Schraubenverwechsler(in)
        Dieser AMD Sproß könnte die Ideallösung für HTPCs werden.

        Vorausgesetzt sie hat genug "Raw-Power" um 4K HEVC-Videos (am besten auf schwarzen Scheiben) flüssig zu beschleunigen und gibt sich mit einer genügsamen CPU (max. 65W TDP) zufrieden.
        Eine Crossfirekombination mit einer zukünftigen AMD High-End APU wäre auch denkbar.


        Einstweilen muss meine betagte Sapphire HD 7750 Ultimate | techPowerUp GPU Database noch weiterwerkeln.
      • Von MilesEdgeworth Freizeitschrauber(in)
        Der Le Grande Macho reicht für eine völlig passive Kühlung bei 45W Abriegelung locker aus. Das Gehäuse sollte aber an der Oberseite geöffnet sein, damit die warme Luft austreten kann. Sofern man ein Mainboard hat, das die Regulierung der erlaubten Leistungsaufnahme ermöglicht, lässt sich eigentlich jede CPU passiv damit kühlen (gehen wir mal von <95W Modellen aus).
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Mit dem 15% Rakuten-Gutschein gibt es die 4GB Version nun für 136,- Euro, für eine Passiv-Modell nicht übel, da solche Modelle normalerweise 20 Euro über "Propeller"-Modelle liegen.
      • Von franz-the-cat Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich werd dann entweder erst nächstes Jahr auf passiv umsteigen oder doch dieses jahr mit einen i3 T Model und Thermalright ganz passiv der sollt oder einen billigen Arctic passiv und einer Gtx 1050 ti mit passiven naja oder doch die RX 460 passiv , hab für anspruchsvolle Spiele eh nochn rechner mitn i5 3570k der sollt reichen.
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Ich würde keinen 2 Kerner mehr ohne HT kaufen, es gibt schon Games, die nicht mehr ohne mindestens 4 Threads starten. Ist natürlich eine Preisfrage. Wenn du komplett lüfterlos bzw. ohne Luftzug sein willst, musst du eher Kühler mit Reserven benutzen und nicht umgekehrt (wie den grenzwertigen Alpine 11, der schon die Mindestanforderungen beim G4400 nicht erfüllt), man sollte auch die Sommerzeit im Hinterkopf behalten. Ich halte von komplett lüfterlos nicht viel, irgendwas leidet da immer, ausser man greift tief in die Tasche (hochwertige, üppige Kühler, Gehäuse mit Heatpipes und Kühlrippen etc.). Entweder würde ich extrem leise/heruntergeregelte Lüfter (nahe der Hörbarkeitsschwelle) auf Graka- und CPU-Kühler schnallen (so dass auch die Spannunsgwandler mitgekühlt werden) oder 2 leise Gehäuselüfter anbringen, damit eine laue Brise herrscht. Ich habe momentan erstere Lösung (also keine Gehäuselüfter), allerdings befördert mein Netzteil etwas Luft heraus, per extrem heruntergeregelten Lüfter von Noctua.

        Eine GTX 1050 (2GB) ist nicht empfehlenswert, eine Sackgasse wegen dem VRAM in meinen Augen. Lieber eine GTX 1050 TI (4GB) ohne PCIe-Buchse, die scheint etwas sparsamer als die RX 460 (4GB) ohne PCIe-Buchse zu sein.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1206006
AMD Radeon RX 460/4G
XFX Radeon RX 460 komplett passiv gekühlt [Update: Jetzt im Preisvergleich]
Eine lüfterlose AMD Radeon RX 460 von XFX wurde gesichtet. Auf einer chinesischen Website tauchten erste Bilder der passiv gekühlten Polaris-11-Grafikkarte auf. Die scheinbar recht genügsame Karte kommt ohne zusätzlichen PCIe-Stromstecker aus und bietet 4 GByte Speicher.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-RX-460-4G-Grafikkarte-264786/News/komplett-passiv-gekuehlt-AMD-Grafikkarte-kommt-ohne-Luefter-1206006/
26.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/xfx_amd_radeon_rx_460_fanless_01-pcgh_b2teaser_169.jpg
news