Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Arkonos66623 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Atent123
        Thomshardware hat aber bereits erklärt das es stark auf die Auflösung ankommt.
        In UHD wird Fiji stärker ausgelastet und verbraucht mehr Strom.
        Korrekt, das ist auch bei Hawaii der Fall, man kann in full hd angebliche 100% gpu Auslastung haben, in z.b 3800x1800 wird die Karte aber trotzdem ne ganze Ecke wärmer, bei mir macht das gut 5-6 Grad(r290) unterschied. Man markt eigentlich nur an den Temps/Verbrauch wie weit die aktuellen AMD Gpu´s ausgelastet werden.

        Edit: Es gibt auch Spiele in denen man merkt das trotz 100%Gpu Last irgendwas brach liegt, da die Grafikkarte deutlich Kühler läuft als bei anderen Games. Würd mich mal interessieren wie sich ne Nvidia Karte im Vergleich verhält.
      • Von Schaffe89 Gesperrt
        Zitat von Olstyle
        Und jetzt schauen wir uns nochmal an wie es bei Fiji aussieht:
        Riesen Bandbreite durch HBM -> Vergleichbar zu dem damals unerhört großen 512bit Interface
        HBM ist eine neue Speichertechnologie, die Bandbreite zu einem deutlich niedrigeren Energieaufwand bereitsstellt und entegegen der damals 512bit Interfaces auch gebraucht werden kann, beispielsweise auch für den HPC Marktund GPGPU allgemein.
        Man hat damals mit der 3870 auf einb 256bit Interface zurückgerudert, bei HBM wird man nicht mehr zurückrudern.
        Warum hat man damals zurückgerudert? Weil des Interface eher ein Klotz am Bein war, als überhaupt annähernd ein technologischer Vorsprung.
        Zudem kostete des Interface sehr viel Platz, was bei HBM ja auch komplett anders ist.

        Aus meiner Sicht eben Vergleichbarkeit überhaupt nur wenn in einem einzigen Punkt gegeben, der höheren Bandbreite gegenüber der Konkurrenz, alle anderen Eckdaten sind komplett anders.

        Zitat von Olstyle
        Doppelte Shaderanzahl gegenüber Hawaii aber nur zwei Tonga Frontends -> Man bekommt die Shader, wie schon beim R600, nicht ausgelastet.
        .[/QUOTE]Die 2900xt war 15% schneller wie ne 1950XTX, man wechselte von 48 4D aif 64 5D Shader ( 5D Shader sind schwerer auszulasten)
        Und man spendierte der Karte fast doppelt soviel Bandbreite und einen Mehrtakt von fast 15%.
        Und erhöhte die TMUs nicht.

        Das war ein Chip der an der höheren Shaderzahl sogut wie kein einziges Prozent skalierte, und verlor seine komplette Leistung wenn Kantenglättung eingesetzt wurde. Da skalierte gar nix.
        Fijii wird mit MSAA schneller als Hawai oder Tonga und ist in 4K ( Grafiklimit) etwa knapp 40% mit 40% mehr Shadern vor einer 290x.
        DAs kommt insgesamt recht gut hin und ist im Vergleich zur 2900XT in der Skalierung ein Quantensprung, denn ne Skalierung war damals gar nicht vorhanden.
        Vergleichbarkeit ungefähr bei Null, wenn man sich das anschaut.

        Zitat
        Also soo daneben scheint der Vergleich mit der 2900XT gar nicht.
        Doch der ist daneben.
      • Von Olstyle Moderator
        Hast Recht, ich hatte es irgendwie falsch im Kopf. Es ist ausser beim Frontend ein doppelter Tonga:
        Fiji ist ein teils verdoppelter Tonga - Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K - Golem.de
        Beim Frontend ist es dagegen kaum mehr als ein einfacher Tonga. Damit bleibt das Ergebnis das bekannte: Man bekommt die Shader nicht ausgelastet.
      • Von Atent123 Volt-Modder(in)
        Zitat von Olstyle
        Und jetzt schauen wir uns nochmal an wie es bei Fiji aussieht:
        Riesen Bandbreite durch HBM -> Vergleichbar zu dem damals unerhört großen 512bit Interface
        Doppelte Shaderanzahl gegenüber Hawaii aber nur zwei Tonga Frontends -> Man bekommt die Shader, wie schon beim R600, nicht ausgelastet.

        Also soo daneben scheint der Vergleich mit der 2900XT gar nicht. Nur hatte die 2900XT einen bekannten Hardwarebug der mit der 3xxx Serie behoben wurde, sowas hat man bei Fiji noch nicht gefunden.

        Was den Verbrauch an geht ist die Nano aber schon jetzt was der RV670(die 3870) aus dem R600 gemacht hat.
        Seit wann hat Hawai 2000 Shader ?
        Es ist genau 2 mal Tonga XT Sowohl von den Shadern als auch vom Back End.
      • Von RawMangoJuli Software-Overclocker(in)
        wie hier immer mit den etwas kleineren Maßen der Nano gegenüber der 970 ITX argumentiert wird

        es gibt doch kein einziges Case bei dem es einen Unterschied machen würde

        beim Eigenbau des Gehäuses könnte man so vllt 4 cm in der Breite sparen

        was an sich super ist aber wieviele Leute bauen sich schon selbst ein Gehäuse?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1169524
AMD Radeon
AMD Radeon R9 Nano: Sapphire listet erstes Referenzdesign
AMDs Boardpartner Sapphire hat als erstes seine Produktseite mit der Radeon R9 Nano erweitert. Wirklich neue Informationen gibt es keine, allerdings wird deutlich, dass AMD und seine Partner im Hintergrund die Markteinführung vorbereiten.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Grafikkarte-255597/News/Sapphire-R9-Nano-1169524/
28.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/Sapphire_Radeon_R9_Nano_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
sapphire,gpu,radeon,grafikkarte,amd
news