Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von seahawk Software-Overclocker(in)
        GP107 aka Geforce 1050 kommt im Oktober.
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Gar keine soweit ich weiß, die IPC sollte absolut identisch sein.
        Der Microcode für den Power/Clock-Mechanismus wurde optimiert, um eine bessere Perf/Watt zu erhalten, praktisch das selbe Spiel wie damals mit Richland vs. Trinity.
        Takt und TPD-Vergleiche hauen auf dem Papier natürlich einfach hin, aber in der Praxis kommt es darauf an wie gut der Chip sich wirklich schlägt.
        Carrizo hat effektiv auf dem Markt wenig gewonnen und das wird sich mit Bristol-Ridge nicht ändern.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Locuza
        Mir ist nicht in Erinnerung geblieben, dass AMD viele Mainstream-APUs verkauft.
        Bristol-Ridge ist ein aufgewärmter Carrizo, da tut sich gegenüber Intel und der alten Flotte praktisch wenig bis nichts.
        Stoney-Ridge ist ein neues Projekt, bleibt aber bei 28nm, dass sieht vs. Apollo Lake nicht besonders gut aus.
        Und Nvidia wird wahrscheinlich nicht ein halbes Jahr für die GP107/8-Ableger brauchen, ebenso erscheint auch der neue Tegra.

        Ich sehe eigentlich keine Gründe, wieso AMD sich um diese Felder vorerst nicht so intensiv zu kümmern braucht.
        AMD muss sich um verdammt viele Dinge kümmern, wenn sie gegenüber den direkten Konkurrenten ebenbürtig sein wollen, was zugegeben aus ihrer jetzigen Position märchenhaft erscheint.
        Bristol Ridge ist zwar eigentlich derselbe Chip wie bei Carrizo, jedoch wurden endlich alle Funktionen entsperrt, worurch die ipc etwas höher liegt. Zudem haben die Mobil-Bristols einen deutlich höheren Takt als deren Vorgänger - bei teilweise reduzierter Abwärme.

        Vor allem der Basistakt ist deutlich angestiegen: Vergleicht man den A8 8600P mit dem A10 9600P so ist der Basistakt um ganze 800Mhz angestiegen, der Turbo um immerhin 300Mhz. Dabei ist die cTDP nicht mehr 12-35W, sondern nur mehr 12-15W.

        Die höheren TDP Regionen übernimmt bei Bristol Ridge jeweils ein Ableger, der auf xx30P endet und auf 25-45W cTDP spezifiert ist und neben etwas mehr CPU Takt vor allem den Grafikchipweiter beschleunigt. Im Falle des A10 9630P ist der Vorsprung aber sehr gering: Hier sind das nur etwa 200 Mhz mehr Basistakt und 80Mhz mehr GPU Takt gegenüber dem 9600P; die anderen xx30P Ableger gewinnen gegenüber deren xx00P Version jeweils 300 Mhz Basis- und 100 Mhz Turbotakt sowie 142Mhz Grafiktakt hinzu, was schon etwas mehr hergibt. Ein FX 9830P hat demnach gegenüber seinem Vorgänger FX 8800P 900Mhz Basistakt, 300Mhz Turbotakt und 100Mhz Grafiktakt hinzugewonnen, was nicht gerade unerheblich ist, und DDR4-2400 hilft auch etwas gegen den Bandbreitenengpass - wenn die Mainboardhersteller nicht gerade 3,25 cent sparen wollten und den Dual Channel deaktiviert haben...

        Interessant wird sein, wie sich die Desktop Bristol Ridges schlagen werden. Carrizo wurde hier ja quasi ausgelassen. Ich glaube hier zwar nicht, dass Bristol Ridge viel mehr leisten wird, wohl aber dass sie diese Leistung bei deutlich geringerer Abwärme verrichten können und somit für HTPC interessanter werden können
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Mir ist nicht in Erinnerung geblieben, dass AMD viele Mainstream-APUs verkauft.
        Bristol-Ridge ist ein aufgewärmter Carrizo, da tut sich gegenüber Intel und der alten Flotte praktisch wenig bis nichts.
        Stoney-Ridge ist ein neues Projekt, bleibt aber bei 28nm, dass sieht vs. Apollo Lake nicht besonders gut aus.
        Und Nvidia wird wahrscheinlich nicht ein halbes Jahr für die GP107/8-Ableger brauchen, ebenso erscheint auch der neue Tegra.

        Ich sehe eigentlich keine Gründe, wieso AMD sich um diese Felder vorerst nicht so intensiv zu kümmern braucht.
        AMD muss sich um verdammt viele Dinge kümmern, wenn sie gegenüber den direkten Konkurrenten ebenbürtig sein wollen, was zugegeben aus ihrer jetzigen Position märchenhaft erscheint.
      • Von takan PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Locuza
        Ehrlich gesagt erkenne ich hier nur den gleichen Schwachsinn, der seit Jahren betrieben wird und entsprechend rege ich mich nicht mehr oder weniger auf.
        Ein Präfix sagt mir als Kunde kaum etwas, eine Nummer schon eher, beides noch unabhängig zu gestalten ergibt eine ganze Liste aus Möglichkeiten, die das ganze alles, nur nicht übersichtlich gestaltet.
        Am Ende des Tages checkt wieder nur der durch, der sich etwas damit befasst und sich gerade noch so merken kann das RX = Neu und R(Nummer) = Alt ist.
        tjoa und deswegen guckt man nach dem CHIPnamen wie GM200 oder halt gp102 etc. etc. oder hawai xt oder hawai
        wie das hier
        Screenshot by Lightshot
        oder das hier gelb makiert
        Screenshot by Lightshot

        Screenshot by Lightshot <-- und da AMD nur GCN architektur hat. ist es kein problem mit optimierung der software noch was rauszuholen.
        manche eine alte karte bekommt noch einen perfomanceplus, während nvidia-jünger, die 700€ für ihre Ti gezahlt haben. keine perfomance verbesserung bekommen, laut offizieler aussage (nur bugfixes - aber da wartet man erstmal)
        stattdessen bekommen diese eher dieses problem
        Screenshot by Lightshot
        entweder wirds von den entwicklern gefixxt oder vom treiber hersteller.

        dahinter gibts/gabs sowas wie XT oder XTX etc. und so weiter. dann weiß man welchen chip man kauft. http://extreme.pcgameshar...%20sm_B-%29.gif
        du kannst nen dickes auto mit einer großen zahl kaufen (literhubraum) aber das kann scheiß technik haben, deswegen infomiert man sich obs ein sauber ist oder turbo hat oder direkteinspritzung etc. etc. etc.
        mein meine cpu z.b. ist ein penryn (q9450 - 2.66ghz - 333fsb) (größter cache - sogar größer als der vom i7 4790k z.b.).
        hat damals 260€ oder 280€ gekostet.
        dann gabs dann noch den qx9770 (3.2ghz fsb 400 - 1000€ den dreh) --> 700€ gesparrt
        einfach den fsb auf 400 und ramteiler einstellen und schon haste 700€ gesparrt (manch einer hat sich ein q6600 g0 (2.4ghz) - weil er bis 3.6-3.8ghz problemlos ging. gleicher cache wie der qx6850 aber niedriger FSB und folglich tackt. auch ca. 700€ gesparrt
        (das einzige wofür man offenen multi geholt hat, um alles rauszukitzeln was ging. heute ja nicht anders (fsb von 266 auf 333 beim q6600 np - beim q9450 von 333 auf 400 kein problem)
        heute offene cpus haben lediglich ein baseclock von 100 und den zu übertaken fürt eher zu system instabilitäten.

        das einzige was man beachten musste war die temperatur und ein nicht allzuhoher vcore (für den q9450 zumindest - der q6600 lieft teilweise bei 1.5v)

        zum glück werden bei cpus keine transistoren deaktiviert. nur der mikrocode ist anders, welcher über den multi unterscheided und vltl einige features etc. wie HT (5675c hat kein HT kostet nur 280 und läuft mit niedrigeren takt - 5775c hat HT und etwas höheren takt +200mhz und zerknödelt einen 6760

        worrüber ich mich im nachhinein ärgere war das meine r9 290 nicht zur x freischaltbar war, weil der andere vrams hatte oder weiß der geier was. (x 470-480€ - ohne x hab ich 360€ gezahlt insgesammt) hätte 100€ sparen können und im wiederverkauf wieder geld "gesparrt" (man gibt es ja für eine neue graka aus - kein gewinn)

        ich hab mich damals exta auf ark intel infomiert zur cpu. und die gpu damals war eine hd4870. (für 220 zum release bekomm, während alternate teilweise 260€ verlangte)

        aber du hast recht. der ganze names wirrwarr ist verwirrend bzw. die produktbezeichnung. (sc ssc sscuberpwner von evga z.b.)
        oder die neue titan. sie heißt einfach gtx titan.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1206664
AMD Radeon
AMD-Promo-Seite nennt u.a. wieder Radeon R9 490
AMDs Promo-Seite zu den aktuell verfügbaren Spiele-Bundles bei CPUs, APUs und GPUs wurde mal wieder mit allerlei neuen, nicht offiziell angekündigten Grafikkarten aktualisiert. Unter anderem wird eine Radeon R9 490 aufgeführt. Dabei handelt es sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um OEM-Produkte auf Basis alter Grafikchips, die noch in R9, R7 und R5 eingeteilt werden.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Grafikkarte-255597/News/Promo-Seite-R9-490-1206664/
03.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Radeon-RX-480-Luefter-2-pcgh_b2teaser_169.JPG
amd,amd polaris,gpu,radeon,grafikkarte
news