Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von OldboyX Freizeitschrauber(in)
        Fand den ersten Teil auch nur mäßig gut / witzig. Gerade aufgrund des meiner Meinung nach mäßigen Witzes war es schwer das Adventure einzuordnen, denn außer dem Anspruch witzig zu sein kann ein Adventure mit so einem Stil nichts bieten (nicht episch, nicht tragisch, nicht romantisch, usw...). Habe aktuell dasselbe Problem mit Haunted von Deck13 (deren frühere Adventures mir ziemlich gut gefallen hatten, insbesondere der erste Teil von Jack Keane). Das Spiel ist nicht witzig, aber gruselig ist es auch nicht und was hält einen dann im Spiel? Knackige Rätsel gibt es bei Adventures doch schon ewig nicht mehr und ich bin auch nicht mehr gewillt wie in den 90ern stundenlang mit der Maus über den Bildschirm zu fahren um irgendwann das 1 Pixel große nötige anklickbare Objekt zu finden.

        Was mir vor allem auch zu denken gibt, ist dass Adventures bei der Technik immer mehr hinterherhinken. Gerade bei Haunted sind die Animationen sehr hölzern, gescriptete Abläufe haben unschöne Pausen und die Sync von Ton und Geschehen ist ungenau und fehlerhaft. Das machen Spiele aus anderen Genres so viel besser, dass es für mich persönlich immer schwieriger wird darüber hinwegzusehen.
      • Von Blackvoodoo BIOS-Overclocker(in)
        Ich bin P&K Adventure Fan. Und spielte auch den 1. Teil. Gut fand ich das Spiel nicht. Also gibt es von mir auch kein Geld für den 2. Teil.
      • Von PCGH_Stephan Administratives Postpanoptikum
        Zitat von Olstyle
        A Vampyre Story war eine Enttäuschung. Für ein Adventure wurde es geradezu gehypt, kam deutlich später als angekündigt und war nur eingeschränkt witzig. Also warum sollte man eine Fortsetzung unterstützen?
        Von einem Hype habe ich seinerzeit nichts mitbekommen (und ein solcher ist objektiv gesehen einem Spiel nicht anzulasten) und Verspätungen gehören in der Branche fast schon zum guten Ton. Humor ist Geschmackssache; wenn man sich speziell auf Monas Art nicht einlassen kann/möchte, kann die Gute aber zugegebenermaßen bestimmt nerven. Ich habe das Spiel als Cover-Vollversion in die Finger gekriegt und hatte zusammen mit meiner Mitspielerin viel Spaß damit, auch wenn nicht jeder Witz ins Schwarze getroffen hat.

        Anlasten würde ich Vamypre Story eher, dass es leichte Schwächen beim Rätsel-Design hat (ich kann mich ganz dunkel an ein unlogisches Rätsel mit Salz und das Mischen eines Tranks erinnern) und vor allem zum Ende hin zu wenig Inhalt bot. Der Auftakt auf der Burg ist zwar schön gemacht, aber man würde meinen, dass es sich lediglich um einen umfangreichen spielbaren Prolog handelt - dabei stellt das Entkommen aus der Burg gefühlt die Hälfte des Spiels dar. Da hilft ein offenes Ende natürlich nicht, ein Spiel als runde Sache in Erinnerung zu behalten ...

        Ich würde mich freuen, wenn das Projekt zustande kommt. Beim aktuellen Finanzierungsstand wird das aber im besten Fall eine ganz knappe Geschichte.
      • Von acc Freizeitschrauber(in)
        das problem liegt darin, das biller als künstler anerkannt ist, aber mit projektplanung und was dazu gehört überfordert ist.
      • Von Olstyle Moderator
        A Vampyre Story war eine Enttäuschung. Für ein Adventure wurde es geradezu gehypt, kam deutlich später als angekündigt und war nur eingeschränkt witzig. Also warum sollte man eine Fortsetzung unterstützen?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1073297
A Vampyre Story
A Vampyre Story: Year One - Adventure läuft weiter schwach bei Kickstarter - Update: F#@k DRM!
Die Fortsetzung des 2008 erschienen Adventures A Vampire Story konnte wegen finanzieller Schwierigkeiten der Entwickler Autumn Moon Entertainment bislang nicht realisiert werden. Nun versucht es Game-Designer Bill Tiller auf Kickstarter: 200.000 US-Dollar Unterstützung benötigt der ehemalige Lucas Arts-Entwickler für die Finanzierung des Projektes. A Vampyre Story: Year One erzählt die Vorgeschichte der Operndiva Mona De Lafitte und soll bereits im Oktober dieses Jahres erscheinen.
http://www.pcgameshardware.de/A-Vampyre-Story-Spiel-18441/News/A-Vampyre-Story-Year-One-Kickstarter-1073297/
19.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/A_vampyre_story_year_one__1_.png
a vampyre story,kickstarter
news